DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Rast kämpft gegen Norisring-Fluch: Hilft das Bayern-Dusel?

geteilte inhalte
kommentare
Rast kämpft gegen Norisring-Fluch: Hilft das Bayern-Dusel?
Autor:
04.07.2019, 12:24

Rene Rast will seinen Norisring-Fluch endlich brechen und erste Punkte auf dem Stadtkurs holen - Vielleicht hilft ihm das Bayern-Dusel

Rene Rast führt aktuell die DTM-Saison 2019 mit zehn Punkten Vorsprung auf Philipp Eng an. Außerdem fährt der Deutsche mit Audi von einem Rekord zum anderen, aber dennoch gibt es auch für Rast ein rotes Tuch im DTM-Kalender: den Norisring! Mit einer speziellen Lackierung will der Audi-Fahrer endlich Punkte auf dem Stadtkurs mit nach Hause nehmen.

In vier Starts kam Rast bisher nicht ein einziges Mal in die Punkte und sein bestes Ergebnis ist ein zwölfter Platz aus der Saison 2017. Der Deutsche wird am DTM-Rennen in einer besonderen Lackierung des FC Bayern München aufwarten, um für den Audi Cup zu werben, der am 30. und 31. Juli in der Allianz Arena ausgetragen wird.

Vielleicht helfen die Farben des deutschen Rekordmeisters, um die Pechsträhne von Rast in Nürnberg zu beenden. Immerhin gibt es mit dem "Bayern-Dusel" ein geflügeltes Wort in deutschen Fußball, das das Glück des Vereins in der Bundesliga beschreibt. Immer wieder schaffen es die Bayern eine sicher geglaubte Niederlage noch umzukehren - beste Voraussetzungen für Rast.

"Höchste Zeit, das zu ändern", sagt der Audi-Pilot. "Vielleicht ist ja das Design meines Autos ein gutes Omen." Auch 14 Tage später, beim DTM-Rennen in Assen, wird Rast die Farben des Rekordmeisters auf seinem Audi tragen. Er selbst ist kein großer Fußballfan und verfolgt die Bundesliga deshalb nicht.

Mit Bildmaterial von Audi AG.

Nächster Artikel
Stuck über Procar-Revival am Norisring: "So etwas hat es nie mehr gegeben"

Vorheriger Artikel

Stuck über Procar-Revival am Norisring: "So etwas hat es nie mehr gegeben"

Nächster Artikel

DTM-Training Norisring: Audi vorne, Tagesbestzeit für Rockenfeller

DTM-Training Norisring: Audi vorne, Tagesbestzeit für Rockenfeller
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Norisring
Autor André Wiegold