Vor 10 Jahren: Testfahrten zur DTM-Saison 2006

Bernd Schneider, Jean Alesi und Mika Häkkinen bei Mercedes, Audi mit Tom Kristensen, Heinz-Harald Frentzen und Vanina Ickx: Unser Rückblick auf die Testfahrten der DTM-Saison 2006!

Vor 10 Jahren: Testfahrten zur DTM-Saison 2006

Sämtliche Fotos von den DTM-Tests 2006 finden Sie in der DTM-Bildergalerie!

DTM-Test in Vallelunga, Februar/März 2006
DTM-Test in Brands Hatch, März 2006
DTM-Präsentation in Düsseldorf, März 2006

 

 

 

DTM 2006: Audi gegen Mercedes
DTM 2006: Audi gegen Mercedes
1/24

Foto: : ITR eV

Die Ringe gegen den Stern: In der DTM-Saison 2006 stehen sich Audi und Mercedes gegenüber. Wir werfen einen Blick darauf, wie damals alles begann - bei den Wintertestfahrten in Vallelunga (Italien) und Brands Hatch (Großbritannien)!
Jean Alesi, Mercedes
Jean Alesi, Mercedes
2/24

Foto: : XPB Images

Los ging's für Jean Alesi und seine DTM-Fahrerkollegen zunächst nasskalt, denn in Vallelunga gab es beim Auftakt der Testfahrten vor allem eines: Regen!
Christian Abt, Audi
Christian Abt, Audi
3/24

Foto: : XPB Images

Regenreifen und Scheibenwischer waren daher anfangs die besten Freunde der DTM-Piloten. Übrigens fuhr nicht nur Christian Abt in einem Testdesign...
Stefan Mücke, Mercedes
Stefan Mücke, Mercedes
4/24

Foto: : XPB Images

Auch Stefan Mücke trat in einem Auto ohne Sponsorenbeklebung in Erscheinung. Es ging allerdings noch spartanischer...
Tom Kristensen, Audi
Tom Kristensen, Audi
5/24

Foto: : Audi Communications Motorsport

Zum Beispiel bei Tom Kristensen, der in hellem Grau unterwegs war, aber damit nicht als einziger DTM-Pilot ein einfarbiges Auto steuerte...
Mathias Lauda, Mercedes
Mathias Lauda, Mercedes
6/24

Foto: : XPB Images

Denn Mercedes schickte DTM-Neuling Mathias Lauda in Vallelunga mit einem komplett weißen Fahrzeug auf die Strecke.
Vanina Ickx, Audi, und Susie Stoddart, Mercedes
Vanina Ickx, Audi, und Susie Stoddart, Mercedes
7/24

Foto: : ITR eV

Im weißen Mercedes nahm in Vallelunga auch Susie Stoddart Platz. Sie traf beim Testen auf ihre Rivalin in der DTM-"Damenwertung", Vanina Ickx - und war um vier Zehntel schneller!
Bernd Schneider, Mercedes
Bernd Schneider, Mercedes
8/24

Foto: : Mark Gledhill

Die Bestzeit in Vallelunga ging allerdings an DTM-Routinier Bernd Schneider, der 2006 seinen letzten von insgesamt fünf Meistertiteln erzielte.
Mika Häkkinen, Mercedes
Mika Häkkinen, Mercedes
9/24

Foto: : XPB Images

Schneiders prominenter Mercedes-Markenkollege Mika Häkkinen landete im Mittelfeld...
Heinz-Harald Frentzen, Audi
Heinz-Harald Frentzen, Audi
10/24

Foto: : Audi Communications Motorsport

...und direkt hinter seinem früheren Formel-1-Konkurrenten Heinz-Harald Frentzen, der für seine letzte DTM-Saison zu Audi gewechselt war.
Tom Kristensen, Audi
Tom Kristensen, Audi
11/24

Foto: : Audi Communications Motorsport

Sonne gab es ebenfalls in Vallelunga, aber keine schnellste Runde für Audi: Tom Kristensen belegte als bester Vertreter seiner Marke den vierten Platz im Gesamtklassement. Doch das war nur die erste von zwei Testwochen...
Tom Kristensen, Audi
Tom Kristensen, Audi
12/24

Foto: : Mark Gledhill

Denn weiter ging's schon wenige Tage später an anderer Stelle, in Brands Hatch. Dort absolvierte die DTM ihre "Generalprobe" vor dem Saisonauftakt 2006...
Mika Häkkinen, Mercedes, und Tom Kristensen, Audi
Mika Häkkinen, Mercedes, und Tom Kristensen, Audi
13/24

Foto: : Mark Gledhill

In Großbritannien hatte Audi knapp die Nase vorn: Tom Kristensen fuhr zur Testbestzeit - ein gutes Zehntel vor Mika Häkkinen. Die Rennwagen der beiden Skandinavier sind hier im Bild.
Daniel La Rosa, Mercedes
Daniel La Rosa, Mercedes
14/24

Foto: : Mark Gledhill

Auch in Brands Hatch wurde noch mit Interimsdesigns gefahren, wie hier bei Daniel La Rosa.
Jamie Green, Mercedes
Jamie Green, Mercedes
15/24

Foto: : Mark Gledhill

Oder hier in der Variante von Jamie Green - mit der Startnummer 1, die Gary Paffett in der DTM-Saison 2005 zu Mercedes geholt hatte.
Jamie Green, Mercedes, und Mattias Ekström, Audi
Jamie Green, Mercedes, und Mattias Ekström, Audi
16/24

Foto: : Mark Gledhill

Apropos Jamie Green: Damals war er noch Mercedes-Fahrer und nahm gemeinsam mit Audi-Konkurrent Mattias Ekström an einer Pressekonferenz teil. In der Saison 2016 sind beide noch am Start - und inzwischen auch Audi-Markenkollegen!
Martin Tomczyk, Audi
Martin Tomczyk, Audi
17/24

Foto: : Mark Gledhill

Damals ebenfalls Audi-Pilot: Martin Tomczyk, der mittlerweile für BMW fährt.
Bruno Spengler, Mercedes
Bruno Spengler, Mercedes
18/24

Foto: : XPB Images

Und Bruno Spengler, heute Tomczyks Markenkollege bei BMW, saß noch in einem Mercedes.
Bernd Schneider, Mercedes
Bernd Schneider, Mercedes
19/24

Foto: : Mark Gledhill

Spengler war um satte zwei Zehntel schneller als Bernd Schneider, der in der Gesamtwertung des Tests nur Position 14 belegte.
Susie Stoddart, Mercedes
Susie Stoddart, Mercedes
20/24

Foto: : Mark Gledhill

Und das Damenduell zwischen Susie und Vanina? Stoddart (heute Wolff) hatte auch in Brands Hatch den etwas schwereren Gasfuß...
Vanina Ickx, Audi
Vanina Ickx, Audi
21/24

Foto: : Mark Gledhill

...und hängte ihre Kollegin um etwas mehr als eine Zehntelsekunde ab!
Vanina Ickx, Audi, und Susie Stoddart, Mercedes
Vanina Ickx, Audi, und Susie Stoddart, Mercedes
22/24

Foto: : ITR eV

Wenig später strahlten beide DTM-Damen bei der Präsentation in Düsseldorf aber gemeinsam für die Kamera.
DTM-Präsentation 2006 in Düsseldorf
DTM-Präsentation 2006 in Düsseldorf
23/24

Foto: : ITR eV

Mit reichlich Action wurde dort die DTM-Saison 2006 eingeläutet...
Fotoshooting: Die DTM-Fahrer 2006
Fotoshooting: Die DTM-Fahrer 2006
24/24

Foto: : ITR eV

...und die Piloten versammelten sich zum Gruppenbild, ehe es auf der Strecke richtig ernst wurde. Doch diesem Thema widmen wir uns ein anderes Mal und beenden unseren Ausflug in die Vergangenheit an dieser Stelle!
geteilte inhalte
kommentare
DTM-Test in Hockenheim: BMW und Audi schnell, Mercedes mit Rückstand

Vorheriger Artikel

DTM-Test in Hockenheim: BMW und Audi schnell, Mercedes mit Rückstand

Nächster Artikel

DTM-Test Hockenheim: BMW am zweiten Tag knapp vor Audi

DTM-Test Hockenheim: BMW am zweiten Tag knapp vor Audi
Kommentare laden