Zehn Gründe, warum man die DTM-Saison 2021 nicht verpassen sollte

Diesen Monat startet die DTM in die neue GT3-Ära: Was die Traditionsserie in der Saison 2021 bei ihrem Neustart unter der Leitung von Gerhard Berger so aufregend macht

Zehn Gründe, warum man die DTM-Saison 2021 nicht verpassen sollte
Markenvielfalt
Markenvielfalt
1/10

Foto: : DTM

Dank des Wechsels auf das GT3-Reglement bereichern neuerdings Namen wie Ferrari, Lamborghini und McLaren die DTM. Das gab es noch nie. Und auch Mercedes kehrt im großen Stil zurück. Nach der Saison 2020, in der Audi und BMW alle 16 Autos stellten, sind sechs Marken ein klarer Fortschritt.
Motorensound
Motorensound
2/10

Foto: : Alexander Trienitz

Nach dem Class-1-Gleichklang hört man ab 2021 endlich wieder, welcher Bolide um die Kurve kommt: Sind es die kernigen V10-Saugmotoren von Audi oder Lamborghini, ist es der brummende V8 des Mercedes-AMG oder sind es die Turbos von BMW, Ferrari oder McLaren?
Alex Albon
Alex Albon
3/10

Foto: : DTM

Der Formel-1-Aussteiger fährt in der DTM um seine Karriere. Und muss sich im Red-Bull-Ferrari-Team ausgerechnet gegen Helmut Markos Neuentdeckung Liam Lawson durchsetzen. Das sorgt für Zündstoff! Und die DTM-Fans sitzen erste Reihe fußfrei.
Purismus statt Boliden-Schach
 Purismus statt Boliden-Schach
4/10

Foto: : DTM

Durch den Ausstieg der Hersteller aus der DTM sollte das leidige Boliden-Schachspiel im Kampf um den Titel endgültig der Vergangenheit angehören. Schließlich müssen die Teams ihr Budget selbst aufstellen und werden nicht freiwillig bremsen. Das ist ganz im Sinne von Gerhard Berger!
Gary Paffett
Gary Paffett
5/10

Foto: : Gruppe C GmbH

Der zweimalige DTM-Champion aus Großbritannien feiert nach zwei Jahren Pause mit 40 ein Comeback. Und das im Mücke-Mercedes mit dem Schaeffler-Paravan-System. Kann er seinen dritten Titel einfahren und damit beweisen, dass er auch im GT3-Auto zu den besten zählt?
Monza
Monza
6/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Zum ersten Mal in der Geschichte der DTM startet die Traditionsserie im legendären königlichen Park. Und das gleich beim Auftakt in die neue GT3-Ära! Man darf gespannt sein auf die Windschattenschlachten auf den langen Geraden.
Sophia Flörsch
Sophia Flörsch
7/10

Foto: : DTM

Nach einigen Jahren im Formelsport stellt sich die 19-Jährige nun im Abt-Audi in der DTM einer neuen Herausforderung. Und das neben Kapazundern wie Kelvin van der Linde und Ex-Champion Mike Rockenfeller. Wie schlägt sich die Münchnerin als einzige Frau im Feld gegen ausgewiesene GT3-Spezialisten?
Österreichische und Schweizer Hoffnungsträger
Österreichische und Schweizer Hoffnungsträger
8/10

Foto: : photopuls.be

Mit Lucas Auer stellt Österreich dieses Jahr nicht nur einen Titelkandidaten. Die DTM fährt auch endlich wieder am Red-Bull-Ring - und Christian Klien gibt im McLaren Gas. Und aus Schweizer Sicht? Nico Müller will in Rasts Abwesenheit endlich Meister werden, Philipp Ellis könnte überraschen!
Timo Glock
Timo Glock
9/10

Foto: : Gruppe C GmbH

Mit 39 Jahren stellt sich der Ex-Formel-1-Pilot, der sich im Gegensatz zu vielen Ex-Kollegen in der DTM etabliert hat, einem Neuanfang. Denn die GT3-Autos sind für den BMW-Werksfahrer abgesehen von ein paar sporadischen Einsätzen fremdes Revier. Kann sich Glock noch einmal umstellen? Wenn es einer schafft, dann er.
GT3-Spezialisten zeigen wahre Performance
GT3-Spezialisten zeigen wahre Performance
10/10

Foto: : DTM

Während sich in allen anderen GT3-Serien mindestens zwei Fahrer ein Auto teilen und somit beim Set-up einen Mittelweg finden müssen, können die DTM-Piloten ihre Boliden kompromisslos auf den eigenen Fahrstil abstimmen. Durch die ausgereizte BoP und Michelin sind die GT3-Autos am Limit.
geteilte inhalte
kommentare
Christian Klien über Gespräche mit WRT: "Musst als Profi eine Million mitbringen"
Vorheriger Artikel

Christian Klien über Gespräche mit WRT: "Musst als Profi eine Million mitbringen"

Nächster Artikel

Nach DTM-Test in Monza: Kommt zweiter T3-Motorsport-Lamborghini mit Pilotin?

Nach DTM-Test in Monza: Kommt zweiter T3-Motorsport-Lamborghini mit Pilotin?
Kommentare laden