Der verheerende Crash von Gary Paffett und Mike Rockenfeller hat eines erneut deutlich gemacht: Die Sicherheitsstandards der DTM gehören zu den besten der Welt. Monocoque, Sicherheitskäfig, Crashboxen, Kopfstütze und das HANS-System machen es möglich, dass ein Rennfahrer auch nach einem Crash mit 255 km/h unverletzt aus seinem zerstörten Rennwagen aussteigen kann.