E-Sport
04 Apr.
-
04 Apr.
Event beendet
12 Apr.
-
12 Apr.
Event beendet
25 Apr.
-
25 Apr.
Event beendet
07 Mai
-
09 Mai
Event beendet
16 Mai
-
16 Mai
Event beendet
23 Mai
-
23 Mai
Event beendet
R
Race at Home Challenge: New York
30 Mai
-
30 Mai
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
13 Tagen
Details anzeigen:

Nico Rosberg: Warum er E-Sport in der Coronakrise wichtig findet

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg: Warum er E-Sport in der Coronakrise wichtig findet
Autor:
16.04.2020, 13:51

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg erklärt, wie E-Sport einem Rennfahrer dabei helfen kann, in der Corona-Zwangspause seine Form zu wahren

"E-Sport ist ein Bereich, der von der [Coronavirus-] Krise profitiert und auch danach noch hoch im Kurs stehen wird", sagt Nico Rosberg bei 'Reuters'. Und der ehemalige Formel-1-Weltmeister glaubt: Gerade Rennfahrer können in der aktuellen Zwangspause im Motorsport (Absagen und Verschiebungen im Coronavirus-Ticker abrufen!) die virtuellen Möglichkeiten zu ihrem Vorteil nutzen.

Denn der Rennsport lasse sich besser als E-Sport abbilden als andere Disziplinen, meint Rosberg: "Da wäre zum Beispiel ein Radfahrer wie Chris Froome. Er muss fünf oder sechs Stunden pro Tag auf einem Spinning-Bike in seinem Bad trainieren. In der Formel 1 ist es ein bisschen einfacher."

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation sind sowohl Rennen als auch Testfahrten untersagt. "Niemand kann also mit seinem Auto trainieren und alle befinden sich daher in der gleichen Situation", erklärt Rosberg. "Du kannst nur versuchen, dich fit zu halten. Das macht es einfacher."

Virtuelle Rennen seien zwar körperlich nicht so anstrengend wie echte Rennen, dafür ähnlich mental fordernd. Rosberg: "Es kann sicher nicht negativ sein, sein Gehirn weiter darauf zu trainieren, dass es sehr schnell auf Dinge reagiert, die in einer Rennumgebung passieren."

Der Formel-1-Weltmeister von 2016 erfreut sich auch am Unterhaltungswert, den die virtuellen Rennen hätten. "Es ist unglaublich, wie real es aussieht, und es macht wirklich Spaß", sagt Rosberg.

"Schön zu sehen ist, wie der E-Sport derzeit einen regelrechten Boom erlebt. Der E-Sport hat sicher eine große Zukunft vor sich."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Nächster Artikel
Nach Supercars auch Porsche-Supercup: Verstappen mit vollem E-Sport-Kalender

Vorheriger Artikel

Nach Supercars auch Porsche-Supercup: Verstappen mit vollem E-Sport-Kalender

Nächster Artikel

Virtueller China-Grand-Prix unter anderem mit Leclerc, Norris und Albon

Virtueller China-Grand-Prix unter anderem mit Leclerc, Norris und Albon
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1 , E-Sport
Autor Stefan Ehlen