ELMS
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Die Schweiz mischt in Le Castellet in der GTE-Kategorie an der Spitze mit!

geteilte inhalte
kommentare
Die Schweiz mischt in Le Castellet in der GTE-Kategorie an der Spitze mit!
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
16.04.2019, 19:46

In der GTE-Kategorie dominierten beim Saisonauftakt der ELMS in Le Castellet zwei Schweizer Teams: Der Ferrari 488 von Luzich Racing gewann vor demjenigen von Kessel Racing, der eine rein weibliche Fahrerbesetzung hatte.

Bereits im Qualifying konnte der von AF Corse unterstützte Ferrari mit der Startnummer 51 und der Fahrerbesetzung Alessandro Pier Guidi / Nicklas Nielsen / Fabien Lavergne mit der zweitschnellsten Zeit überzeugen, ehe man im Rennen nichts anbrennen liess und die vier Stunden von Circuit Paul Ricard souverän nach Hause fuhr. 

Zum Thema:

Eine schöne Überraschung war der zweite Platz des Ferrari 488 (#83) von Kessel Racing, mit der Schweizerin Rahel Frey und ihren Teamkolleginnen Manuela Gostner und Michelle Gatting am Steuer.

#83 Kessel Racing Ferrari F488 GTE: Manuela Gostner, Rahel Frey, Michelle Gatting

#83 Kessel Racing Ferrari F488 GTE: Manuela Gostner, Rahel Frey, Michelle Gatting

Photo de: ELMS

Das komplett weibliche Fahrertrio ging von Startplatz fünf direkt hinter dem Schwesterauto von Kessel Racing mit der Startnummer 60 ins Rennen, arbeitet sich in der Folge durchs Feld nach vorne, um am Ende noch vor dem Porsche 911 RSR von Dempsey-Proton Competition, welcher die Pole Position erobert hatte, auf die zweite Stufe des Podests zu fahren. 

Weiterlesen:

Spirit of Race, ein weiteres Schweizer Team in der GTE-Kategorie, landete mit seinem Ferrari 488 GTE am Ende auf Platz fünf. 

 
Nächster Artikel
Le Castellet: Panis-Barthez und Rene Binder fokussiert auf Le Mans

Vorheriger Artikel

Le Castellet: Panis-Barthez und Rene Binder fokussiert auf Le Mans

Nächster Artikel

Erfolgreiche Premiere für Realteam Racing

Erfolgreiche Premiere für Realteam Racing
Kommentare laden