ELMS
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Erfolgreiche Premiere für Realteam Racing

geteilte inhalte
kommentare
Erfolgreiche Premiere für Realteam Racing
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
19.04.2019, 20:43

Das Schweizer Team mit den Piloten David Droux und Esteban Garcia konnte beim Saisonauftakt in Le Castellet – und damit seinem ersten Rennen in der ELMS – vom ersten Training an überzeugen und landete am Ende auf dem siebten Rang in der LMP3-Klasse.

RealTime Racing konnte sich mit dem Norma M30 (brütet von Graff Racing) von Beginn des Wochenendes an in der Spitzengruppe etablieren. Bereits im ersten freien Training markierte David Droux die zweitschnellste Zeit der LMP3-Klasse, ehe er sich in der zweiten Session sogar die Bestzeit gutschreiben lassen konnte. 

Weiterlesen:

Im Qualifying schliesslich landete der Pilot aus Lausanne auf dem vierten Rang, trotz der Tatsache, dass er dabei von mit Kabeln behindert wurde, die nicht richtig am Armaturenbrett befestigt worden waren…

David Droux übernahm im Rennen auch den Startstint. In den ersten Runden konnte er mehrere Gegner überholen und sich auf dem zweiten Platz festsetzen, ehe er kurzzeitig gar die Führung übernahm. Nach zwei Stunden schliesslich übergab er das Auto an den Teamkollegen Esteban Garcia.

#9 Realteam Racing Norma M 30 Nissan: Esteban Garcia, David Droux

#9 Realteam Racing Norma M 30 Nissan: Esteban Garcia, David Droux

Photo de: Alessio Morgese / Luca Rossini / E-mage

Obwohl Garcia kaum Erfahrung mit LMP3-Autos hat, fuhr er ausgezeichnete Rundenzeiten, verlor allerdings im Verkehr vergleichsweise viel Zeit. Am Ende überquerte er die Ziellinie auf dem siebten Rang in der LMP3-Klasse und schloss damit ein – laut David Droux – zufriedenstellendes Premieren-Wochenende ab.

"Es lief ziemlich gut", bestätigte er gegenüber Motorsport.com. "Von der ersten Trainingssession an waren wir bei den Leuten, und ein Startplatz in der ersten Reihe der LMP3-Klasse wäre durchaus möglich gewesen, wenn ich auf meiner schnellen Runde nicht behindert worden wäre."

"Wir hatten auch im Rennen einen guten Rhythmus, und Esteban fuhr ein sehr gutes erstes Rennen in der ELMS. Natürlich muss er noch Erfahrung im Verkehr sammeln, doch er fuhr sehr gute Rundenzeiten. Er ist sehr engagiert und lernwillig; das ist sehr vielversprechend für den weiteren Verlauf der Saison." 

 
Nächster Artikel
Die Schweiz mischt in Le Castellet in der GTE-Kategorie an der Spitze mit!

Vorheriger Artikel

Die Schweiz mischt in Le Castellet in der GTE-Kategorie an der Spitze mit!

Nächster Artikel

Lucas Légeret und David Droux in Monza an vorderster Front

Lucas Légeret und David Droux in Monza an vorderster Front
Kommentare laden