Joel Camathias und Proton Competition trennen sich im gegenseitigen Einvernehmen

geteilte inhalte
kommentare
Joel Camathias und Proton Competition trennen sich im gegenseitigen Einvernehmen
Übersetzung: Gabriele Testi, Redaktionsleiter Motorsport.com Switzerland
18.04.2018, 21:31

Der Schweizer Fahrer und das Team haben ihre Partnerschaft nach dem Unfall im Zuge der kollektiven Tests beim Paul Ricard diese Woche beendet.

Joel Camathias wird nicht an der kürzlich angekündigten European Le Mans Series 2018 mit Proton Competition teilnehmen. Der Tessiner Fahrer und das deutsche Team trafen die Entscheidung nach dem ELMS-Test vor Saisonbeginn beim Paul Ricard Anfang der Woche, genauergesagt nach dem Unfall von Joel am Steuer des Porsche 911 RSR.

Da die Saison 2018 für fast alle internationalen GT-Serien bereits begonnen hat oder kurz vor dem Start ist, steht Joel nun vor der Herausforderung, ein alternatives Rennprogramm zu entwickeln. 

"Es tut mir sehr leid, und ich verstehe die Situation, die ich mit Bedauern akzeptiere. Was den Unfall selbst betrifft hatte ich großes Pech, so etwas ist mir in 25 Rennjahren noch nie passiert. In der dritten Kurve ist das Auto "abgegangen", sobald ich auf die Bremse getreten bin, plötzlich und völlig unerwartet. Der Schaden war enorm und ich verstehe gut, was das für das Team ein paar Tage nach Saisonbeginn bedeutet. Wir sind daher zu der Entscheidung gelangt, die Beziehung zu beenden", sagte Camathias.

"Ich habe zwei sehr gute Saisonen mit der Proton Competition bestritten und 2016 Erfolge in der FIA WEC und 2016 in der ELMS gesammelt. Bei insgesamt 15 Rennen erreichten wir 7 Podiumsplätze und einen Sieg und belegten letztes Jahr den dritten Platz in der LMGTE-Klasse der ELMS. Ich bedanke mich bei Proton für ihr Vertrauen und wünsche ihnen alles Gute. Jetzt werde ich mich darauf konzentrieren, wie ich mein Wettbewerbsprogramm 2018 neu orientieren kann. Es wird nicht einfach sein, denn die Saison hat bereits begonnen, aber dies ist eine Herausforderung für viele in unserem Sport. Ich bin zuversichtlich, dass sich etwas Neues und Positives ergeben wird! " sagte er abschließend. 

 

Nächster Artikel
Spitzenfeld in der ELMS 2018: 41 Autos gemeldet

Vorheriger Artikel

Spitzenfeld in der ELMS 2018: 41 Autos gemeldet

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ELMS
Fahrer Joel Camathias
Teams Proton Competition
Artikelsorte News