Tödlicher Unfall überschattet Motocross-Rallye Roof of Africa

Bei der spektakulären Motocross-Rallye Roof of Africa in Lesotho kam es am Freitag zu einem tödlichen Unfall, wie die Verantwortlichen nun bestätigt haben.

Tödlicher Unfall überschattet Motocross-Rallye Roof of Africa

Der südafrikanische Teilnehmer Willie-John le Hanie erlitt auf dem 160 Kilometer langen Teilstück am Freitag bei einem Sturz tödliche Verletzungen.

Es ist der 1. Todesfall in der rund 50-jährigen Geschichte der Veranstaltung, die für ihr schwieriges Terrain und ihre beinharten Prüfungen in großer Höhe bekannt ist.

Vor der offiziellen Siegerehrung am Samstag wurde eine Schweigeminute für Le Hanie eingelegt. Die Veranstalter sprachen der Familie des Verunglückten ihr Beileid aus.

Der britische Husqvarna-Fahrer Graham Jarvis hat das Roof of Africa 2016 für sich entschieden. Es war bereits sein 4. Gesamtsieg bei der Motocross-Rallye.

geteilte inhalte
kommentare
Graham Jarvis gewinnt Roof of Africa 2016

Vorheriger Artikel

Graham Jarvis gewinnt Roof of Africa 2016

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Enduro
Event Roof of Africa
Autor Tim Biesbrouck