Formel-1-Live-Ticker: Präsentation Red Bull RB16 & Renault R.S.20

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
13:30

Renault: Mit neuem Auto zu spät dran?

Renault hat beim heutigen "Launch-Event" nur vage Fotos vom neuen R.S.20 gezeigt. Was prompt zu Spekulationen führte, das Auto sei noch gar nicht fertig. Stimmt nicht, sagt Teamchef Cyril Abiteboul: "Wir sind besser in der Zeit als im Vorjahr." Man habe aber den Medien kein "Fake-Auto" zeigen wollen, das dann schon bei den ersten Tests wieder ganz anders aussieht. Also zeigte man lieber gar nichts.

Damit beenden wir den Live-Ticker für den heutigen Tag. Morgen geht's gleich mit dem nächsten Highlight weiter, der Präsentation des neuen McLaren in Woking. Diese steigt am frühen Nachmittag.

Bis dann!

11:41

Fotostrecke

In einer weiteren Fotostrecke haben wir in der Zwischenzeit die ersten Fahrbilder vom Red Bull RB16 zusammengefasst. Klick dich durch!

Fotostrecke: Fotostrecke: Erste Fahrbilder vom neuen Red Bull RB16 Red Bull Content Pool

Foto: Red Bull Content Pool

Der Red-Bull-Honda RB16 bestand am 12. Februar 2020 seine Feuertaufe: Max Verstappen drehte in Silverstone die ersten Runden mit dem Neuwagen. Hier sind die Fotos!
11:23

Verstappen: Erster Tag im RB16 "sehr positiv"

Es war zwar nur ein Filmtag, doch der Niederländer ist trotzdem zufrieden, wie er in diesem kurzen Video verrät. Vor dem ersten Test in Barcelona sei es "wichtig", dass das Auto funktioniere. Klar, schließlich ist die Testzeit in diesem Winter noch begrenzter als in den vergangenen Jahren. Gerade einmal sechs echte Testtage gibt es vor Melbourne. Da kann man sich keine "Kinderkrankheiten" am Boliden leisten.

11:21

Der Champion meldet sich zurück

Auch Lewis Hamilton ist wieder da - mit einer Kampfansage. Er fühle sich physisch und mental noch einmal deutlich stärker als 2019. Keine guten Neuigkeiten für seine Gegner ...

11:20

Wieder da!

Nein, wir sind nicht eingeschlafen, wir hatten hier mit in den letzten Stunden mit technischen Problemen zu kämpfen. Kann beim Saisonauftakt schon mal passieren ;-) Nachreichen wollen wir unter anderem die ersten Bilder des Renault R.S.20. Das komplette Auto gibt es allerdings nicht zu sehen, und es handelt sich auch lediglich um eine Testlackierung. Das finale Design werden wir in natura erst beim Saisonstart in Melbourne sehen.

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und laufen von nun an wieder mit voller Kraft voraus!

08:13

Absage unumgänglich?

Noch einmal kurz zurück zu China. Viele Fragen sich nun, wann das Rennen nachgeholt wird. Realistisch gesehen bleibt nur das Saisonende (siehe Tickereintrag von 09:26 Uhr). Aber ehrlich gesagt ist die wahrscheinlichste Variante, dass das Rennen früher oder später komplett abgesagt wird. Denn einen Ersatztermin wird man erst dann verkünden, wenn die Lage im Land unter Kontrolle ist. Und das kann noch etwas dauern. Erschwerend kommt hinzu, dass es frühzeitig feststehen muss, wann das Rennen stattfindet. Denn es ist unmöglich, das ganze Formel-1-Equipment innerhalb von wenigen Tagen nach China zu verfrachten. Aber warten wir mal ab, vielleicht entspannt sich die Lage ja doch schneller als aktuell zu erwarten ist.

07:45

Vorgeschmack

AlphaTauri präsentiert zwar erst übermorgen, trotzdem gibt es hier schon einen kleinen Vorgeschmack auf den AT01. Wir sind gespannt auf das neue Design! Das alte Toro-Rosso-Blau verschwindet auf jeden Fall ...

07:38

Vettel: SF1000 ein "deutlicher Schritt nach vorne"

Kurzer Rückblick noch einmal auf den gestrigen Ferrari-Launch. Da hat Sebastian Vettel mit den Kollegen von 'RTL' über den neuen SF1000 gesprochen und erklärt: "Was die Balance angeht, hatten wir im letzten Jahr Schwierigkeiten. Das Heck war deutlich zu instabil. Das war recht früh im Jahr klar. Wir haben viel probiert, aber kamen auf keinen grünen Zweig. Das war das Hauptaugenmerk. Unsere Schwachstelle waren die Kurven, vor allem die langsamen Ecken. Da liegt der Fokus."

"Ich denke, das diesjährige Auto ist ein deutlicher Schritt nach vorne", gibt sich der viermalige Weltmeister optimistisch. Er weiß aber auch, dass die neuen Stärken "vielleicht ein bisschen zu Lasten unseres Vorteils" auf den Geraden gehen. Trotzdem erklärt er zuversichtlich: "Ich verspreche mir, dass wir dieses Jahr ein Auto haben, das deutlich besser liegt und sich hoffentlich auch besser abstimmen lässt."

07:16

China verschoben

Wie bereits heute morgen angekündigt wurde der China-GP nun auch ganz offiziell verschoben. In einem gemeinsamen Statement von Formel 1 und FIA heißt es, dass der Promoter angesichts der Situation im Land darum gebeten habe. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht. Übrigens ist das Rennen in China nicht das erste in der Formel-1-Geschichte, das abgesagt wurde. Wir liefern in unserer Fotostrecke einen kleinen Überblick:

Fotostrecke: Formel-1-Rennen, die abgesagt werden mussten LAT

Foto: LAT

Der Große Preis von China 2020 ist abgesagt. Aufgrund des Coronavirus kann in Schanghai kein Rennen stattfinden, weil die Behörden alle Sportevents gestrichen haben, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Absagen sind in der Formel 1 eine Seltenheit, aber trotzdem schon einige Male vorgekommen.
07:12

Neue Bilder von der Strecke

Wie versprochen gibt's jetzt zumindest mal weitere Bilder vom RB16 auf der Strecke. Wir warten weiter gespannt darauf, wie Verstappen den neuen Boliden nach seinem ersten Mini-Test beurteilt. Und in rund einer Stunde erwarten wir dann auch die ersten Bilder des Renault R.S.20.

Foto:

06:45

Jetzt auch im Bewegtbild

Die erste Ausfahrt des RB16. Wir hoffen mal, dass es später auch noch ein richtiges Video gibt!

06:27

Erstmals auf der Strecke

Der RB16 fährt! Und so sieht er aus:

 ~Max Verstappen (Red Bull)~

Foto: Red Bull Content Pool

06:06

Rückblick

Auch bei Renault blicken wir noch einmal auf die Präsentationen der vergangenen Jahre zurück, bevor wir in ungefähr zwei Stunden erste Bilder des neuen Autos erwarten. Ich persönlich mochte die blau-gelbe Lackierung ja immer ...

Fotostrecke: Alle Renault-Präsentationen seit 2002 LAT

Foto: LAT

2002: Die werksseitige Rückkehr nach 19 Jahren der Formel-1-Abstinenz zelebrierte Renault standesgemäß in Paris - musste dafür jedoch die Sponsorenaufkleber der Tabakmarke Mild Seven von dem R202 entfernen. Sie bestimmte auch den hellblauen Lack.
05:41

Bottas 3.0

Der "neue Bottas" war 2019 ein Running Gag. Mercedes nimmt's mit Humor und präsentiert uns jetzt "Bottas 3.0" für 2020. Coole Aktion! Aber ob's für den Finnen reicht, um Hamilton in diesem Jahr in der WM gefährlich zu werden ...?

05:26

Villeneuve: Williams kommt nicht mehr aus der Krise

Das Verhältnis zwischen dem Weltmeister von 1997 und seinem Ex-Team ist bereits seit einiger Zeit angespannt. Und bei solchen Aussagen dürfte es sich kaum verbessern. "Williams wird nie aus der Krise kommen", sagt der Kanadier laut 'grandpx' gegenüber 'Auto Plus'. Renault, für die die Saison 2019 ebenfalls nicht wie erhofft verlief, habe "fähige Leute in der Führungsetage" und die nötige "Leidenschaft". Er habe "große Zweifel", ob das bei seinem Ex-Team auch so sei. Warten wir mal ab. Aber ich persönlich bin mir auch nicht so sicher, ob Williams sich in diesem Jahr wieder aus dem Sumpf ziehen kann.

05:07

Verstappen fährt, Albon macht Social Media

Klare Aufgabenteilung heute bei Red Bull. Verstappen darf gleich den RB16 fahren, Albon übernimmt dafür die Social-Media-Pflichten. Er wird das neue Auto erst beim Test in Barcelona zum ersten Mal pilotieren. Auch vom Niederländer erwarten wir später aber natürlich noch ein Statement mit den ersten Eindrücken vom neuen Auto. Wir bleiben natürlich dran!

04:51

Racing Point: 2020 ändert sich erstmal noch gar nichts

Bis wir weitere Impressionen von Red Bull oder Renault bekommen, wollen wir die Zeit auch für ein paar andere News rund um die Königsklasse nutzen. Ein Gesprächsthema ist zum Beispiel Racing Point. Da wurde kürzlich bekannt, dass die Ex-Force-India-Truppe 2021 zum Aston-Martin-Werksteam wird. Auf 2020 hat das aber noch keinerlei Auswirkung, betont Otmar Szafnauer.

"Es hat keinen unmittelbaren Einfluss auf unsere aktuelle Saison. Wir werden weiter als Racing Point an den Start gehen, bis das Re-Branding zu Beginn der Saison 2021 passiert. Ab da werden wir nur noch das 'Aston Martin F1 Team' sein. Der Name Racing Point wird dann verschwinden", so Szafnauer, der gleichzeitig aber auch berichtet, dass "hinter den Kulissen" aktuell eine Menge passiere.

Der neue RP20 wird am 17. Februar präsentiert.

04:27

Renault launcht um 14:00 Uhr

Auch das steht ja heute noch an. Allerdings gehen wir nicht davon aus, dass das besonders spektakulär wird. Renault hat nämlich bereits angekündigt, dass es (anders als bei Ferrari gestern) keinen Live-Stream geben wird, und das das neue Auto selbst gar nicht beim Event, das offiziell als Saisoneröffnung bezeichnet wird, dabei sein wird. Bilder soll es aber trotzdem geben. Und die gibt's dann natürlich hier bei uns. Gleiches gilt für Aussagen der Fahrer, falls wir welche bekommen. Das wissen wir bei Red Bull bereits, bei Renault noch nicht sicher. Dafür zeigen uns Ricciardo und Ocon hier zumindest schon einmal die neue Teamkleidung für 2020.

04:17

Noch mehr Bilder ...

... gibt's in unserer Galerie. Da findest du unter anderem auch Studioaufnahmen der Fahrer und Helme. Und wie Uli Hoeneß sagen würde: Das war's noch nicht! Denn Red Bull absolviert heute noch einen Shakedown. Oder einen Filmtag, so heißt das nämlich offiziell. Max Verstappen wird den RB16 in Silverstone zum ersten Mal auf die Strecke schicken. Da wird es dann weitere Bilder und auch Videos geben. Bleib also auf jeden Fall dran!

04:10

Fotostrecke

Mehr als ein Bild vom neuen RB16 gibt es bislang nicht. Trotzdem haben wir uns einmal ein paar Details herausgepickt und sie in dieser Fotostrecke zusammengefasst. Was sagst du zum Beispiel zu den neuen Nasenflügeln?

Fotostrecke: Formel 1 2020: Der neue Red Bull von Max Verstappen in Bildern Red Bull Content Pool

Foto: Red Bull Content Pool

Der neue Red Bull RB16 ist da! Hier sind die ersten Fotos vom Neuwagen für Max Verstappen und Alexander Albon!
Kommentare laden