Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
20 Tagen
18 Apr.
Rennen in
43 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
57 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
61 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
78 Tagen
06 Juni
Rennen in
92 Tagen
13 Juni
Rennen in
99 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
113 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
117 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
134 Tagen
01 Aug.
Rennen in
148 Tagen
29 Aug.
Rennen in
176 Tagen
05 Sept.
Rennen in
183 Tagen
12 Sept.
Rennen in
190 Tagen
26 Sept.
Rennen in
204 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
208 Tagen
10 Okt.
Rennen in
218 Tagen
24 Okt.
Rennen in
232 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
246 Tagen
05 Dez.
Rennen in
274 Tagen
12 Dez.
Rennen in
281 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Liveticker: Button: Rosberg hat Hamilton mehr gefordert als B

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
05:07

Leclerc: Spezialdesign für Türkei-Rennen

Charles Leclerc hat heute schon einen Vorgeschmack auf sein spezielles Helmdesign für den Türkei-Grand-Prix geliefert. Wir dürfen gespannt sein, wie das Endprodukt dann aussehen wird ...

05:05

Die schnellsten Fahrer 2020

Jenson Button hat in dem Podcast außerdem darüber gesprochen, wer aktuell der beste Formel-1-Fahrer ist. Er zählt gleich mehrere Namen auf. Allerdings sticht ein Talent besonders heraus: Max Verstappen. Sein Grundspeed mache den Red-Bull-Fahrer derzeit zum schnellsten Mann im Feld, so der Brite. "Ich glaube er und Lewis sind gleichauf."

Und dann wäre da noch Charles Leclerc, den Button ebenfalls nennt. "Ich denke auch, dass Dani Ricciardo da mithalten kann. Diese vier Fahrer stechen im Moment hervor."

05:03

Button: Hamilton wird nicht gefordert

"Ich kenne nicht viele, die das können, was er kann, wenn ich ehrlich bin. Daher habe ich großen Respekt vor ihm." Das sagte Lewis Hamilton nach dem Qualifying zum Imola-Rennen über Valtteri Bottas. Der Finne konnte den Briten schlagen und im Zeittraining auf 9:4 stellen. Doch immer noch gibt es auch kritische Stimmen, die meinen, dass der Finne den sechsfachen Weltmeister nicht ausreichend fordert. Darunter etwa Jenson Button.

Der Brite, der von 2010 bis 2012 bei McLaren Teamkollege von Hamilton war, erinnert sich im Podcast 'Collecting Cars': "Der Lewis [von heute] ist anders als jener, den ich kannte." Damals sei er zwar im Qualifying sehr schnell gewesen, im Rennen habe er allerdings oft Fehler gemacht. "Er hat versucht, in jeder Runde so schnell wie möglich zu fahren und hat seine Reifen ruiniert oder zu viel Sprit verbraucht."

Das würde dem WM-Führenden nun nicht mehr passieren. Auch weil er keine Konkurrenz hat, die Druck auf ihn ausübt. "Er hat keinen Max Verstappen, der ihn pusht. Oder einen Nico Rosberg. Meinen Namen nenne ich jetzt nicht, weil das eigenartig wäre", schmunzelt er. Auch Bottas zählt er nicht auf.

04:59

Spürst du es auch ...

Es ist RACEWEEK! Endlich können wir uns wieder auf ein Formel-1-Rennen am Wochenende freuen. Diesmal wird in Istanbul Gas gegeben. Maria Reyer stimmt dich heute auf den Türkei-Grand-Prix ein und versorgt dich mit den wichtigsten Neuigkeiten des Tages. Schön, dass du wieder mit dabei bist. Bevor es losgeht ...

... noch der Hinweis auf unser Kontaktformular! Außerdem findest du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

Kommentare laden