Formel-1-Liveticker: EM-Niederlage: Hamilton kritisiert rassistische A

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
04:26

EM-Finale: Hamilton kritisiert rassistische Attacken

"So vieles ging mir durch den Kopf, als ich gestern Abend die letzten Momente des Spiels verfolgte", schrieb Lewis Hamilton gestern auf Instagram. Er drückte am Sonntagabend der englischen Nationalmannschaft im Finale der Fußball-Europameisterschaft im Spiel gegen Italien die Daumen. Nach Verlängerung stand es immer noch 1:1, daher wurde im Elfmeterschießen der neue Europameister ermittelt.

Für England traten unter anderem die jungen Spieler Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka an. Sie hielten dem Druck im Wembley-Stadion nicht stand und verschossen, der Sieg ging an Italien. Unmittelbar nach dem Spiel begann dann das, was unter anderem Lewis Hamilton scharf kritisiert: rassistische Angriffe und Beleidigungen - gegenüber den genannten Spielern, aber auch normalen Fans.

Hamilton schrieb, dass er zwar stolz sei auf die Mannschaft, die es bis ins Finale geschafft hatte. Allerdings sei er auch "besorgt" gewesen. Denn: "Der Druck, abliefern zu müssen, ist für jeden Sportler spürbar, aber wenn man einer Minderheit angehört und sein Land vertritt, ist das eine ganz andere Erfahrung. Ein Erfolg würde sich wie ein doppelter Sieg anfühlen, aber ein Fehlschuss fühlt sich wie ein doppeltes Versagen an, wenn dann noch rassistische Beschimpfungen hinzukommen."

Das "abscheuliche Verhalten einiger weniger" Fans zeige, dass noch viel getan werden müsse in Sachen Diversität und Gleichberechtigung. Hamilton wünscht sich, dass dies zum Anlass genommen wird für eine breite Debatte über Rassismus. "Wir müssen auf eine Gesellschaft hinarbeiten, die von schwarzen Spielern nicht verlangt, dass sie ihren Wert oder ihren Platz in der Gesellschaft durch Siege beweisen müssen."

04:14

Servus!

Herzlich willkommen im Formel-1-Liveticker an diesem Dienstag! Heute darf Dich Maria Reyer durch den Tag begleiten. Schön, dass Du mit dabei bist. Wir starten gleich mit einem Thema, das in den vergangenen Tagen für Aufsehen gesorgt hat ...

Zuvor noch ein Hinweis in eigener Sache: Du kannst uns gerne Fragen oder Anregungen schicken, entweder via Kontaktformular oder auf Twitter mit dem Hashtag "#FragMST". Außerdem findest Du uns auf Facebook, Instagram und YouTube!

Kommentare laden