Formel-1-Liveticker: F1 bestätigt Gespräche mit Strecken wie Hockenhei

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Live
15:23

Wie niedlich ist das denn!

George Russell hat sich seinen Stammplatz bei Williams nicht nur durch eine Power-Point-Präsentation erkämpft. Er war offenbar schon früher gut darin, sich zu präsentieren ... :D

14:54

2. Quizrunde

Du möchtest noch einmal gefordert werden? Dein Wunsch ist uns Befehl:

Wann fand ein Formel-1-Grand-Prix auf der Berliner Avus statt?

a) 1959
b) 1974
c) 1961
d) 1981

Wenn du nicht genug von diesen Fragen bekommen kannst, kannst du auch gleich in unser Formel-1-Quiz wechseln. Wir lösen die Avus-Frage gleich auf.

14:15

Bottas will rennfreie Zeit hinten ranhängen

Ans Aufhören denkt der Finne in seinem achten Formel-1-Jahr noch lange nicht. Abgesehen davon, dass er noch sein Ziel erreichen und Weltmeister werden will, hat er auch noch richtig Bock. Die lange Zeit Zuhause hat ihn dabei nicht zurückgeworfen - im Gegenteil!

"Ich habe noch viele Jahre in der Formel 1 und das Gefühl, dass ich mich meiner Höchstleistung noch nähere. Vielleicht gibt mir diese Extra-Zeit Zuhause ja auch am Ende mehr Jahre in der Formel 1.Wenn man etwas nicht machen kann, dass weiß man es auch mehr zu schätzen."

Valtteri Bottas ~Valtteri Bottas (Mercedes) ~

Foto: LAT

13:42

Richtig echter Motorsport!

Wer sich nicht für digitales Kräftemessen begeistern kann, der darf sich am Samstag über einen weiteren Klassiker freuen, der vom offiziellen Formel-1-Channel unter anderem auf YouTube gestreamt wird. Der Gedanke dabei: Wenn jeder zu gleichen zeit einschaltet, guckt man zusammen, als wäre es eine Live-Übertragung!

13:03

Fußball gegen Formel 1

Wenn dein Herz für beides schlägt, dann kommen gute Zeiten auf dich zu! In der kommenden Woche soll es schon wieder mit der Bundesliga losgehen. Der virtueller GP von Spanien bringt dir bereits an diesem Sonntag ein paar Kicker auf den Bildschirm.

Neben den üblichen Formel-1-Verdächtigen wie Charles Leclerc, George Russell und Alex Albon wurden zu dem E-Sports-Event nämlich auch Sergio Aguero von Manchester City, Real-Madrid-Torwart Thibaut Courtois und Arthur Melo vom FC Barcelona eingeladen.

Außerdem ist auch wieder Ralf Schumachers Sohn David dabei! Mehr Infos und die komplette Starterliste findest du hier. Über kommende Simracing-Veranstaltungen kannst du dich hier informieren.

12:23

1. Quizrunde: Auflösung

Bevor Bernie Ecclestone Teamchef, Manager und schließlich Formel-1-Boss wurde, versuchte er sich auch als Fahrer einen Namen in der Königsklasse zu machen. Das scheiterte aber daran, dass er sich bei seinen beiden Versuchen im Jahr 1958 weder für den Monaco- noch für den Großbritannien-Grand-Prix qualifizieren konnte.

Bernie Ecclestone ~Bernie Ecclestone ~

Foto: LAT

12:03

"Sag es nicht Toto!"

Als Formel-1-Pilot hat sich Valtteri Bottas einen Kindheitstraum erfüllt. Das es dazu noch Popularität und ein gut gefülltes Bankkonto gibt, sei nur ein netter Nebeneffekt. "Ich liebe es, schnell zu fahren", erklärt er im Gespräch mit 'Deep Dive'. "Dass Formel-1-Piloten gut bezahlt werden, ist ein Bonus. Wir arbeiten aber auch hart dafür. Wir riskieren viele und wir opfern viel Zeit dafür."

"Als Kind habe ich nicht von dem Geld geträumt. Und so sehe ich eigentlich immer noch. Aber sag Toto nicht, dass ich auch für lau fahren würde", fürchtet er die nächste Vertragsverhandlung mit seinem Mercedes-Teamboss :D

Valtteri Bottas Toto Wolff ~Valtteri Bottas (Mercedes) und Toto Wolff ~

Foto: LAT

11:32

1. Quizrunde

Wir wollen dir den Tag auch heute wieder mit einer Wissensabfrage aus der Welt der Königsklasse versüßen. Versuche dich mal mal hier dran:

In welcher Saison versuchte sich Bernie Ecclestone als Fahrer in der Formel 1?

a) 1958
b) 1952
c) 1967
d) 1971

Gefallen dir solche Quizfragen? Dann bist du in unserem Formel-1-Quiz gut aufgehoben! Hier kannst du teilnehmen. Die Auflösung zur Ecclestone-Frage gibt es gleich hier im Ticker.

11:06

Mal wieder neues aus Miami

Allein der Umstand, dass man regelmäßig von den Plänen des Florida-Rennenshört, zeigt, wie ehrgeizig die Organisatoren ihren Plan verfolgen. Doch gibt es auch immer wieder Berichte von Protesten, die sich gegen den Austragungsort wehren. Wegen der Corona-Krise scheint eine Aufnahme in den Rennkalender 2021 nun auch vom Tisch.

Dafür soll nun 2022 als Eintrittsdatum stehen - zumindest, wenn man zwei gute unterrichteten Experten trauen mag. "Es wird auf jeden Fall in zwei Jahren stattfinden", wird der zweimalige Formel-1-Campion Emerson Fittipaldi von 'Autoweek' zitiert. Und Tavo Hellmund, der die Formel 1 als Veranstalter schon nach Austin geholt hat, meint: "Die Chancen stehen äußerst gut, dass wir 2022 ein Formel-1-Rennen in Miami sehen."

10:38

Wurz glaubt an Sicherheitskonzept

Dass Spielberg als Eröffnungsrennen noch nicht bestätigt ist, liegt vor allem daran, dass ein lückenloses Sicherheitskonzept stehen muss, um eine Ausbreitung des Coronavirus im Fahrerlager zu vermeiden. Ex-Pilot Alex Wurz glaubt aber fest daran, dass die Königsklasse der Aufgabe gewachsen ist.

"Wir gehen in jeder Runde jedes Rennens ans Limit. Und doch haben wir vergleichsweise so wenig Verletzungen und Todesfälle, dass man uns schon Sicherheitsexperten nennen kann. Wir wissen, wie man mit Gefahren umgehen muss", sagt er gegenüber RaceFans.net.

"Jetzt geht es um eine ganz neue Gefahr. Aber in diesem Umfeld muss man niemanden erzählen, wie man mit Sicherheit umzugehen hat."

Das Sicherheitskonzept soll unter anderem Corona-Test an jedem zweiten Tag im Fahrerlager beinhalten, wie du hier im Detail nachlesen kannst.

Alexander Wurz Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1 ~Alexander Wurz und Sebastian Vettel (Ferrari) ~

Foto: LAT

10:08

"Alle Optionen"

Bestätigt ist bisher weder ein Saisonauftakt noch ein Saisonverlauf der Formel 1 für dieses Jahr. Von den Verantwortlichen heißt es lediglich, es sei "unser Ziel, die Saison am Wochenende des 4./5. Juli in Spielberg zu eröffnen" und dass es "fortgeschrittene Pläne" für die Planung der restlichen Europasaison gebe, die bis Anfang September gehen soll (hier mehr).

Erstmals bestätigt Formel-1-Boss Chase Carey nun aber auch, dass es bei der Planung nicht nur um die bisher vorgesehen und teilweise schon verschobenen Rennen für 2020 gehe. "Wir führen mit allen Veranstaltern Gespräche, auch mit denen, die momentan noch nicht auf dem Plan stehen. Wir wollen sicherstellen, dass wir alle Optionen in Betracht ziehen."

Das zu würde auch die Möglichkeit passen Hockenheim zurück in den Kalender zu bringen, wie wir bereits berichtet haben.

10:04

Guten Morgen!

Ja, normalerweise würden wir mit dem ersten Trainingseinheiten heute den Beginn der Europasaison der Formel-1-Saison 2020 feiern. Aber was ist in diesem Jahr schon normal. Dafür gibt es heute wieder spannende News - unter anderen zur Umplanung des Rennkalenders!

An den Tickertasten begrüßt dich heute Rebecca Friese. Du kannst dich aber auch einschalten. Am besten erreichst du uns über das Kontaktformular oder über den Hashtag #FragMST bei Twitter. Jetzt legen wir aber erst einmal los ...

Kommentare laden