Formel-1-Liveticker: Ferrari verrät Grund für langsame Boxenstopps 202

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
04:39

Ferrari: Der Grund für die langsamen Stopps

"Ich glaube, es ist hart genug für die Jungs. Sie tun mir leid. Es braucht wahrscheinlich eine komplette Umkrempelung des Designs. Ich glaube, unser Auto ist einfach schlecht, was die Boxenstopps angeht", meinte Sebastian Vettel nach dem Sachir-Grand-Prix. Der Heppenheimer hat seine beiden Stopps im Rennen gemeint: Beim ersten Halt stand er 4,5 Sekunden, beim zweiten 6,5 Sekunden.

Nicht zum ersten Mal in der Saison 2020 wurden die Ferrari-Piloten an der Box um wertvolle Sekunden gebracht - mehr als 20 Prozent der Stopps haben in diesem Jahr länger als 3,5 Sekunden gedauert. Ferrari hat nun eine Erklärung abgegeben, warum die Boxenstopps in dieser Saison besonders langsam sind.

Der Grund: Ein Problem mit der Radmutter. "Das Gewinde ist nicht stark genug, und so hat sich die Mutter mehrmals gelöst. Es handelt sich um ein Zuverlässigkeitsproblem, an dessen Behebung wir für das nächste Jahr hart arbeiten", erklärt Diego Ioverno, der leitende Ingenieur für den Betrieb des Fahrzeugs. Der durchschnittliche Ferrari-Boxenstopp dauerte bislang übrigens 2,73 Sekunden in diesem Jahr.

04:29

Ein letztes Mal ...

... erleben wir heute einen Mediendonnerstag in der Formel-1-Saison 2020. Ein letztes Mal werden alle 20 Piloten in der heutigen Pressekonferenz Rede und Antwort stehen. Das wollen wir hier im Liveticker natürlich alles aufarbeiten. Dazu begrüßt Dich heute Maria Reyer. Schön, dass Du wieder mit dabei bist!

Bei Anregungen, Fragen oder Beschwerden kannst Du gerne unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter (gerne auch den Hashtag #FragMST verwenden), Instagram und YouTube!

Kommentare laden