Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
20 Tagen
18 Apr.
Rennen in
43 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
57 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
61 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
78 Tagen
06 Juni
Rennen in
92 Tagen
13 Juni
Rennen in
99 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
113 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
117 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
134 Tagen
01 Aug.
Rennen in
148 Tagen
29 Aug.
Rennen in
176 Tagen
05 Sept.
Rennen in
183 Tagen
12 Sept.
Rennen in
190 Tagen
26 Sept.
Rennen in
204 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
208 Tagen
10 Okt.
Rennen in
218 Tagen
24 Okt.
Rennen in
232 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
246 Tagen
05 Dez.
Rennen in
274 Tagen
12 Dez.
Rennen in
281 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Liveticker: Red Bull fährt Filmtag in Silverstone

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
04:15

Ferrari testet in Mugello

Nach Mercedes, Racing Point und Renault absolviert heute Ferrari in Mugello einen Testtag. Sebastian Vettel und Charles Leclerc dürfen auf der hauseigenen Rennstrecke im 2018er-Boliden SF71-H ihre Runden drehen und den Rost abschütteln.

Morgen wird AlphaTauri in Imola einen Filmtag absolvieren, und wie wir vorhin gehört haben Red Bull am Donnerstag in Silverstone. Nur Alfa Romeo, Haas und Williams testen vor dem Saisonauftakt nicht. McLaren ist in Silverstone mit Formel-3-Boliden gefahren.

04:13

04:12

04:10

Red Bull: Filmtag in Silverstone, Ärger über Renault

Wir beginnen heute mit interessanten Aussagen von Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko. Der Steirer hat der Boulevard-Zeitung 'Österreich' ein Interview gegeben und darin erneut über den Renault-Test in Spielberg gesprochen. Er behauptet: "Renault musste zwar mit zwei Jahre alten Chassis fahren, drinnen waren aber die neuen Motoren. Und da hat mich die Haltbarkeit beeindruckt."

Schon zuvor war er verärgert, dass das Projekt Spielberg die Rennstrecke an ein Konkurrenzteam vermietet hat. Das sei eine "tolle Leistung" kommentierte der Grazer zynisch. Nachsatz: "Vielleicht sollte das neue Management in Spielberg mehr mit Red-Bull-Racing kommunizieren."

Red Bull selbst hat lange Zeit offengelassen, ob man vor dem Saisonauftakt in der Heimat testet. Das Team hat aufgrund des Herstellerwechsels von Renault- auf Honda-Motoren kein einsatzfähiges 2018er-Auto zur Verfügung. Deshalb weicht man auf einen Filmtag im aktuellen Boliden aus. Marko bestätigt: "Wir dürfen den aktuellen Red Bull am 25. Juli in Silverstone für maximal 100 Kilometer testen." Gemeint ist wohl der 25. Juni, also der kommende Donnerstag.

04:00

Servus!

Wir stehen auf dem Grid und starten in einen neuen Tag voller Formel-1-Infos! Maria Reyer darf dich heute begleiten. Wir beginnen gleich mit interessanten Aussagen von Helmut Marko und werfen natürlich auch einen Blick nach Italien, wo Ferrari heute testet ...

... zuvor noch der Hinweis auf unser Kontaktformular! Außerdem findest du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

Kommentare laden