Formel-1-Liveticker: Warum Aston Martin Vettel nicht überstimmte

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
02:25

Warum Aston Martin Vettel nicht überstimmte

Der Deutsche griff mit seiner Entscheidung, im Istanbul-Rennen auf Slicks zu wechseln, ziemlich ins Klo. Er selbst nahm das komplett auf seine Kappe. Doch welche Rolle spielte sein Team dabei? Hätte man ihm davon abraten sollen? "Er selbst wollte zocken und wir haben nicht Nein gesagt", berichtet Teamchef Otmar Szafnauer und erklärt, dass die Entscheidung auf abtrocknender Strecke in der Regel beim Fahrer liege.

"So haben wir gehandelt", betont er und erklärt: "Wenn es andersherum ist [und die Strecke nass wird], dann liegt es eher am Team." Doch in diesem Fall habe man Vettel vertraut. Schließlich habe der in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, wie gut er bei solch schwierigen Bedingungen sei. "Wenn er also sagt, dass er es hinbekommt, wer sind wir dann, mit ihm zu streiten?", so Szafnauer.

Letztendlich bereut der Aston-Martin-Teamchef die Entscheidung auch nicht - obwohl sie Vettel aus den Punkten warf. "Wenn es geklappt hätte und er Vierter geworden oder auf dem Podium gelandet wäre, dann wären wir glücklich gewesen. Ohne Risiko keine Belohnung", erinnert er.

02:15

Zwischen Istanbul und Austin ...

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Die Königsklasse steht vor einem freien Wochenende. Das Rennen in der Türkei liegt hinter uns, nächste Woche geht es dann in die USA. Uns gehen die Themen in der Zwischenzeit aber sicher nicht aus, und so erwartet Dich hier auch in den kommenden Stunden wieder ein Ticker mit dem bekannten Mix aus News und Unterhaltung!

Ruben Zimmermann begleitet Dich an dieser Stelle durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!

Kommentare laden