Formel-1-Liveticker: Warum Hamilton doch keine Strafpunkte bekam

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
03:05

Warum Hamilton doch keine Strafpunkte bekam

Das sorgte gestern für Verwirrung. Ursprünglich hatte Hamilton zwei Strafpunkte bekommen - einen pro Zwischenfall. Doch die Rennkommissare wandelte diese nachträglich in eine Strafe gegen das Team um. Rennleiter Michael Masi erklärt: "Die Kommissare haben nach dem Rennen Vertreter des Teams und den Fahrer mit der Nummer 44 angehört. Da wurde klar, dass es eine Instruktion des Teams an Lewis war, wo er den Übungsstart machen soll."

"Auf Basis davon haben die Kommissare die Strafpunkte für beide Entscheidungen zurückgezogen, weil sie finden, dass diese unter diesen Umständen nicht angemessen sind. Das Ergebnis ist eine Strafe in der Höhe von 25.000 Euro für die falsche Anweisung. Ja, Lewis ist das Auto gefahren. Aber dass er von seinem Team falsch instruiert wurde, hat eine wesentliche Rolle gespielt", so Masi.

02:56

Der Morgen danach ...

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Newstickers! Der Große Preis von Russland ist Geschichte, doch es gibt noch einige Dinge, über die wir sprechen müssen. Genau das wollen wir an dieser Stelle in den kommenden Stunden tun. Ruben Zimmermann wird dich heute erneut durch den Tag begleiten. Für Fragen, Kritik und Anregungen stehen dir dabei wie üblich unser Kontaktformular und unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Dann legen wir auch gleich mal los. Im Zentrum des Interesses steht auch heute zunächst einmal die Strafe gegen Lewis Hamilton ...

Kommentare laden