Formel-1-Liveticker: Warum Marc Surer von Mick Schumacher "beeindruckt

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
03:36

Warum Marc Surer von Mick Schumacher "beeindruckt" ist

Bereits gestern haben wir Dir hier im Ticker ein neues Video mit unserem Experten Marc Surer versprochen. Dieses ist nun direkt bei uns oder auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de abrufbar. Unter anderem spricht der Schweizer über die Debütsaison von Mick Schumacher und verrät: "Er hat mich eigentlich beeindruckt. Ich habe auch früher immer gesagt, er braucht sehr lang."

"In jeder Formel hat er relativ lang gebraucht, bis er anfängt zu gewinnen. Jetzt hat er im ersten Jahr seinen Teamkollegen von Anfang an im Griff gehabt", lobt er und ergänzt: "Die hatten beide ähnliche Voraussetzungen. Das spricht für Mick. Die Formel 1 ist komplizierter, du musst die Reifen ins Fenster bringen, du musst alles richtig einstellen. Das ist eine schwierige Aufgabe, und Mick löst sie definitiv besser als sein Teamkollege."

"Deswegen muss ich sagen: Mick hat mich beeindruckt, wie clever er an die Sache rangeht. Und ja, mit dieser Cleverness kannst du irgendwann auch Rennen gewinnen, wenn du das richtige Auto hast", erklärt Surer. Haas-Teamkollege Nikita Masepin kommt in seiner Analyse deutlich schlechter weg ...

Nikita Masepin ist mit der F1 "überfordert", glaubt Marc Surer. Und erklärt, warum die Vorbereitungstests im Mercedes kontraproduktiv waren.

03:26

Ab ins Wochenende!

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Nach dem jüngsten Triple-Header steht in dieser Woche kein Grand Prix auf dem Plan, doch bevor wir Dich ins verdiente Wochenende entlassen, gibt es noch einmal die volle Tickerdosis - ohne fahrende Autos, davor aber mit jeder Menge News und Storys aus der Königsklasse.

Ruben Zimmermann begleitet Dich dabei durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!

Kommentare laden