Formel-1-Liveticker: Weniger Zuschauer in Portimao zugelassen

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
01:37

Stroll hatte positives Testergebnis

Der Racing-Point-Pilot hatte wegen Unwohlseins nicht am Eifel-Grand-Prix teilgenommen. Seine Symptome waren bisher nicht mit COVID-19 in Verbindung gebracht worden. Heute enthüllt er aber selbst, dass er nach der Heimreise positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Hier erfährst du mehr.

Von Rennleiter Michael Masi hatte es gerade erst geheißen, dass das Corona-Protokoll auch beim Fall Stroll standgehalten hätte. Das kannst du hier nachlesen.

01:31

Portimao reduziert Zuschauerzahl

Uns haben in den vergangenen Tagen schon einige Fragen zur Corona-Situation in Portugal und deren Auswirkung auch die vor Ort zugelassenen Fans erreicht. Jetzt gibt es erste offizielle News. Demnach haben die Strecken-Verantwortlichen nun die Zuschauerzahler von etwa 50.000 auf 27.500 pro Tag reduziert. Betroffen von der Streichung sind Ticketinhaber des allgemeinen Eintrittsbereichs ohne zugeteilten Tribünenplatz.

"Bekanntlich wurden in Portugal die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie in der vergangenen Woche erhöht, wie von der Regierung festgelegt, wobei eine Reihe zusätzlicher restriktiver Maßnahmen auf dem Staatsgebiet in Kraft traten", heißt es in einer Erklärung von der Strecke.

Für betroffene Fans soll es auf Wunsch eine Rückerstattung geben. "Wir würden uns sehr wünschen, dass es anders ablaufen könnte, aber wir müssen uns der Situation anpassen und im Rahmen der Möglichkeiten damit umgehen."

 ~~

Foto: Motorsport Images

01:25

Bergfest!

Und das feiern wir in Rennwochen besonders! Denn es bedeutet, dass das Rennwochenende unmittelbar bevorsteht. Schon morgen beginnt es mit dem Medientag in Portimao. Bis dahin wollen wir auch heute wieder sicherstellen, dass dir keine Neuigkeit entgeht.

An den Tickertasten meldet sich heute wieder Rebecca Friese. Auch Du kannst Dich einschalten, wenn Du Dich über unser Kontaktformular meldest oder bei Twitter mit dem Hashtag #FragMST. Jetzt legen wir aber erst einmal los ...

Kommentare laden