Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
67 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
85 Tagen
06 Juni
Rennen in
99 Tagen
13 Juni
Rennen in
106 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
120 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
123 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
141 Tagen
01 Aug.
Rennen in
155 Tagen
29 Aug.
Rennen in
183 Tagen
05 Sept.
Rennen in
190 Tagen
12 Sept.
Rennen in
197 Tagen
26 Sept.
Rennen in
211 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
214 Tagen
10 Okt.
Rennen in
225 Tagen
24 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
246 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
253 Tagen
05 Dez.
Rennen in
281 Tagen
12 Dez.
Rennen in
288 Tagen
Details anzeigen:

Highlights des Tages: Vettel nimmt im neuen Ferrari Platz

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
11:58

Namensänderung am Valentinstag

Wir wissen bereits seit einigen Monaten, dass Toro Rosso in der Saison 2020 unter einem anderen Teamnamen antreten wird (hier mehr). Bisher haben sie aber noch unter alter Bezeichnung agiert. AlphaTauri soll mit der Fahrzeug-Präsentation am 14. Februar geboren werden.

Damit ist aber noch immer nicht raus, wie das Auto heißen soll. Die STR-Reihe wird ja wahrscheinlich zu Ende gehen. Wenn sich das Team am Valentinstag aber genau so kreativ zeigt wie bei diesem Tweet (inklusive "Rosberg-Explosion"), dann kann ja nichts schief gehen ...

11:45

Stylish und umweltfreundlich zugleich

In Barcelona hat man sich bereits für die Testfahrten der Formel 1 (ab 19. Februar) herausgeputzt. Der Boxengasse des Circuit de Barcelona-Catalunya wurden neue Garagentore und ein neues Lichtsystem spendiert. Letzteres soll energiesparender sein und somit dem neuen, umweltfreundlicheren Weg im Motorsport entsprechen.

Die Mühe, zumindest die neuen Tore betreffend, könnte jedoch vergebens gewesen sein. Schließlich dürfen sich die Teams ab diesem Jahr nicht mehr verstecken, wie du hier nachlesen kannst.

11:31

Update aus Australien

Während man in Barcelona schon für die Testfahrten gewappnet ist, sieht auch der Albert Park in Melbourne schon wieder nach Rennstrecke aus. Die Aufbauarbeiten Down Under laufen aber noch fleißig bis die Formel 1 zum ersten Training am 13. März anreist.

11:11

Vettel geht auf Tuchfühlung

Auch in Maranello ist man jetzt soweit, die Fahrer komfortabel im neuen Auto sitzen zu lassen. Wie Ferrari berichtet, war der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel heute in der Team-Fabrik. Nach Meetings mit den Ingenieuren und Teamchef Mattia Binotto habe er denn einen "ersten Blick auf das Auto" werfen können, als es zur Sitzanpassung kam. Jetzt hat er ja noch genug Zeit, sich einen neuen Namen für die "rote Göttin" auszudenken

10:59

Formel 1 freut sich auf Aston-Martin-Comeback

Die News des Tages betraf heute die Übernahme der britischen Traditions-Automarke durch Lawrence Stroll und seinem Konsortium. Denn das hat unmittelbare Auswirkungen auf die Königsklasse: Aus Racing Point wird das Aston-Martin-Werksteam! Das hat es seit 60 Jahren nicht mehr gegeben! Hier erfährst du alle Hintergründe.

10:41

Red Bull, ihr seid dran!

Das viermalige Weltmeisterteam ist jetzt die einzige Mannschaft, die noch keinen Präsentationstermin für den RB16 (wie wir vermuten) bekanntgegeben hat. Sogar Schwesterteam AlphaTauri ist da schon weiter. Nach der heutigen Bekanntgabe von Williams, die sich 2020 "kämpferisch" geben, kannst du hier noch einem alle Termine in der Übersicht sehen.

10:05

Rosberg in seiner neuen Rolle

Bevor er seine Formel-1-Experten-Rolle bei RTL wieder aufnimmt, kann man den Weltmeister von 2016 schon ab kommender Woche wieder im TV sehen. Hier erfährst du alles über seine Rolle als "Löwe".

09:37

Wofür Formel-1-Fahrer in der Winterpause wirklich trainieren ...

08:51

Fahrstil-Level: Sainz

Inder Familie Sainz haben sowohl der Senior als auch der Junior das Lenkrad noch fest im Griff. Dabei gibt es nur kleine Abweichungen zwischen dem Formel-1- und dem Rallye-Stil ...

08:22

PR-Training mit dem Iceman

Falls du mal in die Verlegenheit einer Interview-Situation kommst, könnt das nützlich sein :D

07:53

Des Renault-Fahrers neue Kleider

In einer weiteren Folge von Esteban Ocons Comeback als Stammpilot in die Formel 1 rückt der Franzose im französischen Werksteam in den Kamera-Fokus. Interessant dabei: Ocon und Teamkollege Daniel Ricciardo scheinen hier (schon vor dem Jahreswechsel) neue Teamkleidung zu präsentieren. Und die hat einen offensichtlich höheren Weiß-Anteil. Ein Hinweis auch auf das Auto-Design?

Kommentare laden