Highlights des Tages: Warum bei Mercedes ein dreckiges Auto steht

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
09:32

AlphaTauri hat einen Termin!

Nach Ferrari ist Toro Rosso (wie sie jetzt noch heißen) als zweites Team einen Termin für die Präsentation des Autos für die Saison 2020 bekanntgegeben. Das Team macht seinen Fans ein Valentinstags-Geschenk und zeigt sich am 14. Februar um 19 Uhr MEZ im Hangar-7 im Salzburg (Österreich). Hier hast du eine Übersicht über die Präsentationstermine, die ständig aktualisiert wird.

Toro Rosso Red Bull Toro Rosso Honda F1 ~~

Foto: LAT

09:10

Warum bei Mercedes ein dreckiges Auto steht

Mercedes' Hof-Fotograf Paul Ripke hat sich schon Mitte des Jahres auf eine Fabriktour begeben - angeblich um schon Ausschau nach dem Auto für die kommende Saison zu halten. Das gibt es natürlich nicht zu sehen! Dafür lernt man einige Marotten des Weltmeisterteams kennen …

07:38

Mercedes geht unter die Radler

Das Weltmeister Team hat heute eine "Performance-Partnerschaft" mit dem unter anderen aus der Tour de France bekanntem Segel- und Radsport-Team INEOS Sports bekanntgegeben.

"Die technologischen Anforderungen der Formel 1 bedeuten, dass wir gut aufgestellt sind, um bei schwierigen technischen Herausforderungen in speziellen Bereichen beim Segeln und Radsport zu unterstützen, wobei ein besonderes Augenmerk auf Aerodynamik sowie den Produktionsfähigkeiten entscheidender Komponenten liegt", heißt es von Toto Wolff.

07:15

Ricciardo wird zum Poeten

Auch der Renault-Pilot hat sich nun endgültig in den Winterurlaub verabschiedet. Traditionsgemäß verbringt er diesen in seiner australischen Heimat, weil dort gerade Sommer herrscht. Er geht aber nicht, ohne uns noch einen seiner stets sehr ernst gemeinten Beiträge dazulassen … ;)

07:09

Backstage bei Renault

Das Fahrerlager präsentiert sich nicht ganz so voll und hektisch, wenn auf der Strecke "nur" Testfahrten stattfinden. Wie der Alltag an solchen Tagen bei Renault abläuft, zeigt dieser Beitrag:

07:08

Grosjeans Doppelgänger?

Wir wissen ja nicht, wie lange sich der Ex-Formel-1-Pilot Max Chilton und Haas-Pilot Romain Grosjean schon nicht mehr gesehen haben. Aber Chilton muss ihn ja vermissen, wenn er ihn schon in diesem Pizzabäcker sieht ...

Kommentare laden