Aggressive Reifenwahl von Ferrari und Haas für den Grand Prix von Singapur

geteilte inhalte
kommentare
Aggressive Reifenwahl von Ferrari und Haas für den Grand Prix von Singapur
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
06.09.2016, 11:55

Ferrari und Haas haben für das Rennen in Südostasien fast ausschließlich die Ultrasoft-Mischung der Pirelli-Pneus gewählt.

Pirelli-Reifen
Red Bull Racing, Mechaniker mit Pirelli-Reifen
Pirelli-Reifen
Reifentechniker von Pirelli
Pirelli-Reifen in einer Heizdecke
Pirelli-Reifen
Pirelli-Reifen
Pirelli-Reifen
Mercedes AMG F1, Pirelli-Reifen
Pirelli-Reifenmachaniker mit Sahara Force India F1 Teammechaniker

Die Suderia und der Neuling aus den USA haben von insgesamt 13 Satz Reifen neun Mal die weichste Mischung in Italien bestellt. Sauber hat sich für Marcus Ericsson ebenfalls für diese aggressive Strategie entscheiden.

Mercedes und Red Bull Racing gehen das Rennen in den Straßen von Singapur etwas konservativer an und haben für beide Fahrer je sieben Satz Ultrasoft-Reifen geordert.
Force India und Manor haben sich für lediglich sechs Satz Unltrasoft entschieden, dafür haben Nico Hülkenberg und Sergio Perez vier, Pascal Wehrlein und Esteban Ocon drei Satz der härtesten Mischung zu Verfügung. Vier Satz der Soft-Reifen gibt es auch für Nico Rosberg, drei für Lewis Hamilton.

Bei Renault, Toro Rosso und Sauber gibt es nur je einen Satz Soft-Reifen, ebenso wie bei Ferrari für Kimi Räikkönen, bei Williams für Felipe Massa und bei Haas für Esteban Gutierrez. 

Pirelli, selected sets per driver
Pirelli, Reifenwahl pro Fahrer

Photo by: Pirelli

Nächster Formel 1 Artikel
Max Verstappen: Team war Schuld an schlechtem Start in Monza

Previous article

Max Verstappen: Team war Schuld an schlechtem Start in Monza

Next article

Renault: Esteban Ocon noch immer im Rennen um Cockpit für 2017

Renault: Esteban Ocon noch immer im Rennen um Cockpit für 2017
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Ort Marina Bay Street Circuit
Autor Pablo Elizalde
Artikelsorte News