Alain Prost ist neuer Renault-F1-Berater

geteilte inhalte
kommentare
Alain Prost ist neuer Renault-F1-Berater
Autor: Ben Anderson
Übersetzung: André Wiegold
21.02.2017, 17:04

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Alain Prost ist neuer Berater des Renault-Formel-1-Teams.

Die Renault-Fahrer, das Management und Sponsoren und Partner mit dem Renault RS17
Alain Prost
Alain Prost mit Cyril Abiteboul, Renault Sport F1, Geschäftsführer
Die Renault-Fahrer, das Management und Sponsoren und Partner mit dem Renault RS17
Alain Prost in der Startaufstellung
Präsentation: Renault RS17
Renault RS17
Renault RS17
Renault RS17
Renault RS17
Renault RS17
Renault RS17

Prost fuhr zu Beginn seiner Karriere selbst einmal für den französischen Hersteller und wird das Team im Jahr 2017 mit seiner Erfahrung beiseite stehen.

Verkündet wurde die Personalentscheidung von Renault-Sport-Präsident Jerome Stoll während der Enthüllung des neuen Renault RS17. Prost wird im Vorstand arbeiten.

"Er bringt eine Menge Erfahrung, ein großes Netzwerk und die Fähigkeit, mit den Fahrern zu sprechen, mit", sagte Stoll.

Der Franzose soll Renault helfen, wieder erfolgreich zu werden. Ziel sei es, mit seiner Erfahrung bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Prost sagte: "Renault muss wieder konkurrenzfähig werden und siegen. Das ist jetzt das Wichtigste. Ich bin nicht das 1. Mal für Renault tätig, aber ich möchte betonen, dass ich keine Rolle im Tagesgeschäft übernehmen werde."

"Manchmal ist es gut, in solch einer Situation zu sein. Es ist wichtig, in Ausschüssen zu sitzen. Es ist zudem wichtig, die besten Entscheidungen zu treffen und die richtige Strategie zu finden, denn nur dann kann das Team in der Zukunft gewinnen."

Der ehemalige Formel-1-Pilot sagte zudem, dass er beim Formel-1-Test in Barcelona anwesend sein werde. Er sei sehr gespannt, wie sich die neuen Formel-1-Boliden machen würden.

"Ich bin wirklich aufgeregt, denn die Autos erinnern mich an die alte Zeit, in der wir die großen Reifen nutzten. Ich werde am Montag in Barcelona sein und hören, was die Fahrer sagen. Aufgrund der schnellen Kurven wird es für sie physisch sehr anstrengend werden."

Bildergalerie: Der neue Renault RS17 

"Wir brauchten einen neuen Zyklus. Er ist gut für die Formel 1. Hoffentlich werden wir so neue, vor allem junge Zuschauer gewinnen." 

Zuvor war Prost Renault-Botschafter und hat zusammen mit Jean-Paul Driot das Formel-E-Team e.dams gegründet.

Prost war von 1997 bis 2001 zudem selbst Formel-1-Teambesitzer. Damals übernahm er das Ligier Team.

Nächster Formel 1 Artikel
Sergey Sirotkin offizieller Renault-Ersatzfahrer in der F1-Saison 2017

Previous article

Sergey Sirotkin offizieller Renault-Ersatzfahrer in der F1-Saison 2017

Next article

Renault will in der F1 2017 0,7 Sekunden schneller sein als 2016

Renault will in der F1 2017 0,7 Sekunden schneller sein als 2016
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Alain Prost
Teams Renault
Autor Ben Anderson
Artikelsorte News