Am 13. Februar: Mercedes zeigt neues Auto, aber nur mit Shakedown

geteilte inhalte
kommentare
Am 13. Februar: Mercedes zeigt neues Auto, aber nur mit Shakedown
30.01.2019, 10:58

Mercedes absolviert mit dem "F1 W10 EQ Power+" eine Jungfernfahrt unter Ausschluss der Öffentlichkeit und verzichtet auf eine klassische Präsentation

Das Mercedes-Werksteam präsentiert ihr Auto für die Formel-1-Saison 2019 am 13. Februar. Wie die Silberpfeile in einer Pressemitteilung bekannt geben, wird der offiziell als "Mercedes AMG F1 W10 EQ Power+" bezeichnete Wagen einen Shakedown auf einer nicht näher genannten Rennstrecke absolvieren.

Medienvertreter sind - im Gegensatz zu den vergangenen Jahren - nicht eingeladen. Die Jungfernfahrt findet hinter verschlossenen Türen statt. Gleichwohl verspricht Mercedes, Bild- und Videomaterial von der ersten Ausfahrt des neuen Boliden von Weltmeister Lewis Hamilton und Valtteri Bottas zu liefern.

Formel-1-Präsentationen 2019 in der Übersicht:

11. Februar: Toro Rosso (Faenza?)

12. Februar: Renault (Enstone)

13. Februar Mercedes (unbekannt, nur Shakedown)

13. Februar: Force India (Toronto)

14. Februar: McLaren (Woking?)

15. Februar: Ferrari (Maranello?)

18. Februar: Sauber (Barcelona)

Mit Bildmaterial von Mercedes.

Nächster Artikel
Helmut Marko: Einigung auf Budgetobergrenze ist "weit entfernt"

Vorheriger Artikel

Helmut Marko: Einigung auf Budgetobergrenze ist "weit entfernt"

Nächster Artikel

Formel-1-Streit: Mexiko distanziert sich von FOPA, Ecclestone neuer Vermittler

Formel-1-Streit: Mexiko distanziert sich von FOPA, Ecclestone neuer Vermittler
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Mercedes Jetzt einkaufen