Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
23 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
29 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
43 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
71 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
78 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
92 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
106 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
127 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
134 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
148 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
190 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
211 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
218 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
246 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
253 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
267 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
281 Tagen
Details anzeigen:

Animierte Rundentabelle: Das war der Monaco-Grand-Prix 2018!

geteilte inhalte
kommentare
Animierte Rundentabelle: Das war der Monaco-Grand-Prix 2018!
Autor:
Übersetzung: Heiko Stritzke
24.05.2019, 14:55

Daniel Ricciardo rettet sich im Red Bull trotz technischer Probleme vor Sebastian Vettel über die Ziellinie: Verfolgen Sie den Monaco-Grand-Prix noch einmal mit animierten Graphen

Der Große Preis von Monaco 2018 stand ganz im Zeichen von Red Bull. Nachdem Max Verstappen seinen Boliden im 3. Freien Training in die Mauer gestopft hatte und nicht am Qualifying teilnehmen konnte, lag es an Daniel Ricciardo, die Attacken von Sebastian Vettel und Lewis Hamilton abzuwehren.

Die Aufgabe, im Fürstentum in einem Red Bull die Spitze zu verteidigen, mag sich Ricciardo machbar angehört haben. Doch ein technisches Problem machte es ihm alles andere als einfach: Weil der sechste Gang kaputt ging, musste der Australier sich extra breit machen.

Doch Ricciardo gelang es trotz aller Schwierigkeiten, sich vor Sebastian Vettel und Lewis Hamilton zu halten. Sein Teamkollege Max Verstappen startete derweil eine Aufholjagd und landete auf Rang neun.

Mit der animierten Rundentabelle lassen sich alle entscheidenden Überholmanöver einfach nachvollziehen.

Normale Ansicht

 

Ansicht mit Zoom

 
Nächster Artikel
Mark Webber glaubt nicht an Formel-1-Comeback von Fernando Alonso

Vorheriger Artikel

Mark Webber glaubt nicht an Formel-1-Comeback von Fernando Alonso

Nächster Artikel

Beim Frankreich-GP geht es um mehr als nur Racing: Interview mit Eric Boullier

Beim Frankreich-GP geht es um mehr als nur Racing: Interview mit Eric Boullier
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event GP Monaco
Autor k0k1man