Arai: Alonso und Button haben Verständnis für Hondas Misere

Hondas Formel-1-Chef Yasuhisa Arai lobt Fernando Alonso und Jenson Button. Beide hätten Verständnis für die Notlage der Japaner und würden sich, trotz einer frustrierenden Saison, in Geduld üben.

Die beiden McLaren-Piloten haben eines der schlechtesten Jahre ihrer Karriere hinter sich. Die Ergebnisse blieben aus, da das Team bei der Rückkehr von Honda in die Königsklasse sowohl Probleme mit dem Speed als auch mit der Zuverlässigkeit hatte.

Button ist 16. der Fahrerwertung, einen Platz vor Alonso. Gemeinsam haben der Brite und der Spanier gerade mal 27 WM-Punkte auf dem Konto.

Arai sagte, er habe, trotz der frustrierenden Zeit, großen Respekt davor, wie die Fahrer mit der Situation umgegangen sind.

„Wir haben so viele neue Teile am Auto, es ist nicht nur der Motor. Es gibt bei jedem Rennen irgendetwas Neues und sie müssen es testen.“

„Sie waren aber das ganze Jahr sehr geduldig und professionell und deshalb habe ich großen Respekt vor ihnen.“

„Sie verstehen, wieso wir es tun, wieso wir es tun müssen, um Fortschritte zu machen.“

Humor als große Stärke

Arai erklärt, dass Buttons und Alonsos Sinn für Humor und, wie sie mit der Situation umgegangen sind, dem Team sehr geholfen hat.

Als jüngstes Beispiel dafür konnte die ganze Welt sehen, wie sie nach dem Qualifying in Interlagos aufs Podium geklettert sind.

„Klar ist Fernando in einer frustrierenden Situation und wir glauben auch alle, dass er sehr frustriert ist, aber die beiden zusammen zeigen einen Sinn für Humor, der dem Team hilft,“ so Arai weiter.

„Ich glaube, es ist für alle im Team besser, das Ganze mit Humor zu nehmen.“

Das Interview führte Federico Faturos

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Jenson Button , Fernando Alonso
Teams McLaren
Artikelsorte News
Tags honda