Auf künstlicher Expo-Insel: Osaka will Japan-Grand-Prix ausrichten

geteilte inhalte
kommentare
Auf künstlicher Expo-Insel: Osaka will Japan-Grand-Prix ausrichten
Autor:
23.02.2019, 14:01

Die Stadt Osaka hat große Pläne für die Nutzung einer aufgeschütteten Insel, die für die Weltausstellung 2025 entsteht - Formel-1-Machbarkeitsstudie noch dieses Jahr

Die Stadt Osaka hat Interesse daran, in Zukunft den Japan-Grand-Prix auszurichten. Bürgermeister Hirofumi Yoshimura erklärte laut 'Japan Today' am Donnerstag, das für die Weltausstellung 2025 geplante neue Messegelände im Anschluss an die Expo für ein Formel-1-Rennen nutzen zu wollen.

Es handelt sich um eine aufgeschüttete Insel namens Yumeshima, die in der Bucht vor der Stadt liegt und langfristig auch ein großes Kasino beherbergen soll. Yoshimura verspricht sich von der Zweitnutzung nach der Expo "das beste Entertainment-Viertel, das es an keinem anderen Ort gibt".

"Wenn wir Investoren aus der ganzen Welt für uns gewinnen, sind wir in der Lage, Ziele zu erreichen, die derzeit in Japan nicht möglich sind", so der Bürgermeister. "Auf einem Stadtkurs auf Yumeshima zu fahren könnte sich realisieren lassen." Eine Machbarkeitsstudie, die noch 2019 in Auftrag gegeben werden soll, muss Klarheit schaffen, ob sich das Formel-1-Projekt verfolgen lässt.

Yoshimura weiß, dass es Hürden gibt und mit Weitblick geplant werden muss: "Es wäre schwierig, wenn wir die Straßen ganz normal asphaltieren würden. Wir bräuchten besonders gute Qualität."

Osaka ist nach Tokio und Yokohama die drittgrößte Stadt Japans. Die 2,7-Millionen-Einwohner-Metropole gilt als das Industriezentrum des Landes. Derzeit wird der Japan-Grand-Prix in Suzuka ausgetragen. Die Strecke ist wegen ihres spektakulären Layouts bei den Piloten beliebt, jedoch könnte Liberty Media Gefallen an einem weiteren Straßenkurs im Herzen einer Großstadt finden.

Mit Bildmaterial von Sutton.

Nächster Artikel
Toro Rosso schwärmt von Honda: "Gehen zusammen ans Eingemachte"

Vorheriger Artikel

Toro Rosso schwärmt von Honda: "Gehen zusammen ans Eingemachte"

Nächster Artikel

Fotostrecke: Diese Formel-1-Rekorde könnten 2019 gebrochen werden

Fotostrecke: Diese Formel-1-Rekorde könnten 2019 gebrochen werden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Dominik Sharaf
Be first to get
breaking news