Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
FT3 in
06 Stunden
:
36 Minuten
:
33 Sekunden
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
6 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
13 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
34 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
39 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
53 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
60 Tagen
Details anzeigen:

Auf Social-Media: Lewis Hamiltons "Versuch, verletzlich zu sein"

geteilte inhalte
kommentare
Auf Social-Media: Lewis Hamiltons "Versuch, verletzlich zu sein"
Autor:
02.07.2019, 15:35

Auf Instagram ermutigt Formel-1-Champion Lewis Hamilton, sich aufgrund des gesellschaftlichen Drucks nicht in Frage zu stellen

Lewis Hamilton ist für seine motivierenden Worte in den sozialen Medien bekannt. Nicht zuletzt aus diesen schöpft er auch selbst immer wieder die Kraft für neue Höchstleistungen im Cockpit. In der ewigen Bestenliste der Formel-1-Rennsiege liegt er mit seinen 79 Siegen "nur" noch zwölf hinter der Rekordmarke von Michael Schumacher zurück.

Beim Grand Prix von Österreich am vergangenen Wochenende hat Hamilton mit P5 für seine Verhältnisse eher dezent abgeschnitten. Im Anschluss daran postete er bei Instagram ein Selbstporträt, das ihn ganz alltäglich zeigt und mit dem er im Zusammenhang mit dem dazugehörigen Text einmal mehr als Motivator für sich und andere auftritt.

"Ich poste das, weil das ich bin, ungefiltert und elementar", so Hamilton. "In der heutigen Gesellschaft benutzen alle so viele Apps und Filter, um sich selbst perfekt aussehen zu lassen. Ich finde, wir müssen anfangen, uns selbst und andere zu ermutigen, sich selbst so zu lieben wie man ist. Es sind unsere Unvollkommenheiten, die uns besonders und einzigartig machen."

Hamilton weiter: "Wie viele, so habe auch ich Unsicherheiten. Aus welchem Grund auch immer habe ich aufgrund des Drucks in der Gesellschaft in Frage gestellt, wie ich aussehe. Ich habe erkannt, dass ich bin, wer ich bin. Ich ändere mich für niemanden. Hier ist also mein Versuch, verletzlich zu sein und dich wissen zu lassen, dass es okay ist, sich verletzlich zu fühlen. Ich bitte dich inständig zu lernen, dich selbst zu lieben für das, was du bist. Denn du bist wirklich besonders."

 

Mit einem Rückblick auf "zwei seltene Fehler", die er am Österreich-Wochenende im Cockpit des Mercedes-Boliden gemacht hat, schließt Hamilton seinen Beitrag und betont, dass "Akzeptanz und Anerkennung der Schlüssel zum Lernprozess" sind. In diesem Sinne bereitet sich der fünfmalige und amtierende Formel-1-Weltmeister nun auf sein Heimrennen vor, den Grand Prix von Großbritannien am 14. Juli in Silverstone. Dort will er auf dem Weg zum möglichen sechsten WM-Titel den nächsten Schritt machen.

Mit Bildmaterial von Lewis Hamilton.

Nächster Artikel
Rätselhaftes Funkproblem: Binotto erklärt Boxenstopp-Panne

Vorheriger Artikel

Rätselhaftes Funkproblem: Binotto erklärt Boxenstopp-Panne

Nächster Artikel

Ricciardo: Wie seine Karriere beinahe gar nicht erst begonnen hätte

Ricciardo: Wie seine Karriere beinahe gar nicht erst begonnen hätte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Mario Fritzsche