Bahrain-Noten mit Marc Surer: "So wird man nicht Weltmeister!"

geteilte inhalte
kommentare
Bahrain-Noten mit Marc Surer: "So wird man nicht Weltmeister!"
Autor:
01.04.2019, 18:49

Charles Leclerc kann sich über den verlorenen Sieg mit Bestnoten hinwegtrösten, wohingegen Sebastian Vettel und Pierre Gasly ganz schlecht wegkommen

Sebastian Vettel ist der große Verlierer unserer Notenvergabe nach dem Grand Prix von Bahrain 2019. Nachdem er zu Mittag schon in der vorab veröffentlichten Redaktionswertung an die letzte Stelle gereiht wurde, verbesserte er sich in der Gesamtwertung nur um einen Platz.

"So wird man nicht Weltmeister", sagt unser Experte Marc Surer über den Ferrari-Star, der in Bahrain nicht nur gegen seinen Teamkollegen Charles Leclerc chancenlos war, sondern auch noch das Duell gegen Lewis Hamilton verlor, sich drehte und als Konsequenz den Frontflügel verlor.

So schaffte es Vettel sogar in die Kolumne "Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat" auf unserem Schwesterportal de.motorsport.com.

Leclerc, der moralische Sieger des Rennens, wurde in "Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat" thematisiert.

Und er sichert sich auch den Tagessieg in unserer Notenvergabe, mit einem überragenden Wert von 1,1. Surer und Redaktion gaben ihm eine glatte 1, und die knapp 700 User, die am Voting teilgenommen haben, benoteten ihn durchschnittlich mit 1,3.

In der Gesamtwertung nach zwei von 21 Rennen schiebt sich Leclerc (29 Punkte) damit an die zweite Stelle. Neuer Spitzenreiter ist mit 30 Punkten Nico Hülkenberg. Der Renault-Pilot, in der echten Formel-1-WM Neunter, war neben Leclerc der einzige Fahrer, dem die Redaktion für seine Leistung in Bahrain eine 1 gab.

Der eigentliche Sieger Lewis Hamilton kam bei uns auf Gesamtnote 2,0. "Das Highlight war das Überholmanöver außen an Vettel vorbei", findet Surer.

Melbourne-Sieger Valtteri Bottas hingegen schnitt diesmal als Neunter deutlich schlechter ab: "Er ist wieder in seine übliche Nummer-2-Position zurückgefallen."

Beeindruckt ist Surer zum Beispiel von McLaren-Rookie Lando Norris ("Starkes Rennen") und Kimi Räikkönen ("Der sichere Wert im Team"). Den beiden gibt er eine 3.

Weniger überzeugt haben ihn Daniel Ricciardo ("Berührung mit Nico geht auf seine Kappe") und Antonio Giovinazzi ("Muss in der Qualifikation besser werden").

Bei der Beurteilung der vielen kleinen Kollisionen ist die Schuldfrage für den ehemaligen Formel-1-Piloten in den meisten Fällen klar. Max Verstappen gegen Carlos Sainz zum Beispiel bewertet er als Rennunfall: "Da ist keiner schuld. Außer dem zwei Meter breiten Frontflügel!" Das sahen auch die FIA-Kommissare so.

Lance Stroll "hätte in Kurve 2 mehr Platz für Grosjean lassen sollen", findet Surer, und Daniil Kwjat "hätte wissen müssen, dass Giovinazzi neben ihm ist".

Die große Enttäuschung ist aber ein anderer: Pierre Gasly. Der Franzose im Red Bull war, wenn es rein nach unserem Notensystem geht, der schlechteste Fahrer des vergangenen Wochenendes.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Bahrain 2019:

01. Charles Leclerc, Note 1,1 (Leser 1,3 - Surer 1 - Redaktion 1)

02. Nico Hülkenberg, Note 1,7 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 1)

03. Lando Norris, Note 2,0 (Leser 2,0 - Surer 2 - Redaktion 2)

04. Lewis Hamilton, Note 2,0 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 2)

05. Max Verstappen, Note 2,2 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 2)

06. Kimi Räikkönen, Note 2,4 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 3)

07. Alexander Albon, Note 2,6 (Leser 2,8 - Surer 3 - Redaktion 2)

08. Carlos Sainz, Note 2,7 (Leser 3,0 - Surer 3 - Redaktion 2)

09. Valtteri Bottas, Note 3,0 (Leser 2,9 - Surer 3 - Redaktion 3)

10. Sergio Perez, Note 3,1 (Leser 3,2 - Surer 3 - Redaktion 3)

11. George Russell, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)

12. Kevin Magnussen, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)

13. Romain Grosjean, Note 3,3 (Leser 3,9 - Surer 3 - Redaktion 3)

14. Daniel Ricciardo, Note 3,3 (Leser 2,9 - Surer 3 - Redaktion 4)

15. Daniil Kwjat, Note 3,8 (Leser 3,5 - Surer 4 - Redaktion 4)

16. Antonio Giovinazzi, Note 4,0 (Leser 4,0 - Surer 4 - Redaktion 4)

17. Robert Kubica, Note 4,1 (Leser 4,2 - Surer 4 - Redaktion 4)

18. Lance Stroll, Note 4,4 (Leser 4,2 - Surer 4 - Redaktion 5)

19. Sebastian Vettel, Note 4,4 (Leser 4,2 - Surer 4 - Redaktion 5)

20. Pierre Gasly, Note 4,4 (Leser 4,2 - Surer 4 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:

Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2019:

01. Nico Hülkenberg (30)

02. Charles Leclerc (29)

03. Max Verstappen (28)

04. Valtteri Bottas (27)

05. Kimi Räikkönen (23)

06. Lando Norris (23)

07. Lewis Hamilton (18)

08. Kevin Magnussen (10)

09. Alexander Albon (6)

10. Carlos Sainz (4)

11. Sebastian Vettel (2)

12. Daniil Kwjat (1)

13. Sergio Perez (1)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Mit Bildmaterial von LAT.

 

 

Nächster Artikel
Formel-1-Test Bahrain: George Russell für Mercedes im Einsatz

Vorheriger Artikel

Formel-1-Test Bahrain: George Russell für Mercedes im Einsatz

Nächster Artikel

Fotostrecke: Der Schweizer Romain Grosjean beim Grand Prix von Bahrain

Fotostrecke: Der Schweizer Romain Grosjean beim Grand Prix von Bahrain
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News