Bildergalerie: Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Erste Impressionen von allen Formel-1-Autos 2019 auf der Rennstrecke: Unsere Bildergalerie zeigt die neue Fahrzeuggeneration bei den Tests in Barcelona

Bildergalerie: Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Anmerkung: Als einziges Team trat Williams bislang nicht in Erscheinung. Die Erklärung zum Fernbleiben des Teams am ersten Testtag können Sie hier nachlesen!

Toro Rosso STR14
Toro Rosso STR14
1/18

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Toro Rosso STR14
Toro Rosso STR14
2/18

Foto: : Red Bull Content Pool

Alfa Romeo C38
Alfa Romeo C38
3/18

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Alfa Romeo C38
Alfa Romeo C38
4/18

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Racing Point RP19
Racing Point RP19
5/18

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

Racing Point RP19
Racing Point RP19
6/18

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

McLaren MCL34
McLaren MCL34
7/18

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

McLaren MCL34
McLaren MCL34
8/18

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

Haas VF-19
Haas VF-19
9/18

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Haas VF-19
Haas VF-19
10/18

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Renault R.S.19
Renault R.S.19
11/18

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Renault R.S.19
Renault R.S.19
12/18

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Red Bull RB15
Red Bull RB15
13/18

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Red Bull RB15
Red Bull RB15
14/18

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Ferrari SF90
Ferrari SF90
15/18

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Ferrari SF90
Ferrari SF90
16/18

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Mercedes W10
Mercedes W10
17/18

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

Mercedes W10
Mercedes W10
18/18

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

geteilte inhalte
kommentare
Renault kritisiert Liberty Media: "Sie wollen zu viel auf einmal erreichen"
Vorheriger Artikel

Renault kritisiert Liberty Media: "Sie wollen zu viel auf einmal erreichen"

Nächster Artikel

Toro-Rosso-Teamchef Tost: "Albon könnte Überraschung des Jahres werden"

Toro-Rosso-Teamchef Tost: "Albon könnte Überraschung des Jahres werden"
Kommentare laden