Boxenpanne bei Kimi Räikkönen: "Plötzlich sah ich Funken…"

geteilte inhalte
kommentare
Boxenpanne bei Kimi Räikkönen:
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
23.10.2016, 21:38

Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen spricht über den verpatzten Boxenstopp beim Großen Preis der USA in Austin, der ihn zur Aufgabe zwang.

Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H
Kimi Räikkönen, Ferrari
Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H

Der Finne stellte sein Auto noch am Ausgang der Boxengasse ab, nachdem beim Reifenwechsel das rechte Hinterrad nicht ordnungsgemäß fixiert worden war.

"Es gab Probleme beim Boxenstopp", sagt Räikkönen. "Das Rad war nie zu 100 Prozent fest."

"Ich bemerkte, dass da etwas nicht stimmte. Plötzlich sah ich Funken fliegen, daher nahm ich Tempo heraus."

Bitter: Ferrari verschenkte so ein mögliches Top-5-Ergebnis. "Wir waren gut unterwegs", meint Räikkönen. "Das Auto hat sich ziemlich gut angefühlt. Aber das spielt keine Rolle mehr, weil wir nicht ins Ziel gekommen sind. Das sind die Fakten."

Nächster Artikel
Hülkenberg nach Startcrash mit Vettel: "Nervig und frustrierend"

Vorheriger Artikel

Hülkenberg nach Startcrash mit Vettel: "Nervig und frustrierend"

Nächster Artikel

Max Verstappen: "Definitiv mein Fehler und nicht sehr clever"

Max Verstappen: "Definitiv mein Fehler und nicht sehr clever"
Kommentare laden