Cockpitschutz Halo kommt frühestens 2018 in die Formel 1

Die Entscheidung ist gefallen: Der umstrittene Cockpitschutz Halo wird frühestens in der Formel-1-Saison 2018 verbindlich eingeführt.

Das ist das Ergebnis des Gipfeltreffens in Genf, wo die Strategiegruppe der Formel 1 am Donnerstag zu Beratungen zusammenkam.

Allerdings sollen sich sowohl Formel-1-Chef Bernie Ecclestone als auch einige Teams gegen eine Einführung von Halo zur Formel-1-Saison 2017 ausgesprochen haben. Vielmehr hat man sich nun darauf verständigt, den Cockpitschutz nicht vor 2018 einzusetzen.

Eine offizielle Bestätigung dieses Beschlusses seitens des Automobil-Weltverbands (FIA) steht noch aus.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Artikelsorte News
Tags bernie ecclestone, cockpit, cockpitschutz, design, forschung, halo, sicherheit, technik