Daniel Ricciardo happy: Red-Bull-Teamduell knapp verloren, aber vor Ferrari

Startplatz 4 beim Grand Prix von Malaysia in Sepang ist für Daniel Ricciardo eine positive Überraschung – Q3-Zeit von Teamkollege Max Verstappen knapp verpasst.

Das Qualifying-Duell gegen seinen Red-Bull-Teamkollegen Max Verstappen hat Daniel Ricciardo auf dem Sepang International Circuit in Malaysia um die Winzigkeit von 0,047 Sekunden verloren. Mit Startplatz 4 ist der Australier dennoch nicht unzufrieden, startet er doch am Sonntag vor den beiden Ferrari von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen.

"Wir haben als Team die 2. Startreihe in Beschlag genommen. Das gibt uns Auftrieb", meint Ricciardo und berichtet: "Zwischen uns und Ferrari war es recht knapp. Nach dem gestrigen Tag hätte ich nicht damit gerechnet, dass wir beide vor ihnen stehen würden."

In den beiden Freitagstrainings war Ferrari jeweils mit beiden Piloten Mercedes-Verfolger Nummer 1 gewesen. In Q3 am Samstag aber wiesen Vettel und Räikkönen jeweils etwas mehr als eine Zehntelsekunde Rückstand auf Verstappen und Ricciardo auf.

Verstappen fuhr seinen 3. Startplatz heraus, nachdem er tags zuvor – an seinem 19. Geburtstag – unter der Hitze von Malaysia kollabiert war.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Malaysia
Rennstrecke Sepang International Circuit
Fahrer Daniel Ricciardo
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags f1, ferrari, malaysia, qualifying, red bull, ricciardor, sepang, teamduell, verfolger