Daniel Ricciardo lässt sich vom Abstand zu Mercedes nicht "entmutigen"

Der Vorsprung von Mercedes zu Red Bull Racing im zweiten Freien Training kratzt nicht am Selbstvertrauen von Daniel Ricciardo.

Er ist sich sicher, dass Red Bull Racing noch Reserven hat und die Leistung im Laufe des Wochenendes steigern wird. 

"Ich denke wir können mit dem Ergebnis heute arbeiten. Wir werden heute Nacht sicher einige Dinge finden, die wir verbessern können. Ich bin wegen der Geschwindigkeit nicht entmutigt", sagte der Australier. 

"Wir können mit dem Ergebnis zufrieden sein. Zudem glaube ich, dass wir noch mehr aus dem Auto herausholen können."

"Wenn wir das schaffen, sieht es für den morgigen Tag nicht schlecht aus. Wie erwartet, sind drei Teams innerhalb einer halben Sekunde."

Auf die Frage, ob es das Ziel ist, im Qualifying in die erste Startreihe zu kommen, antwortete Ricciardo: "Das ist der Plan. Es wird sehr eng. Wenn wir die richtigen Änderungen vornehmen, werden wir morgen sehr stark sein."

Bildergalerie: Daniel Ricciardo in Singapur

Auch Teamkollege Max Verstappen blickt optimistisch auf die kommenden Tage: "Hier haben wir definitiv die besten Chancen, zu gewinnen. Nach Monaco liegt uns diese Strecke am meisten."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Singapur
Rennstrecke Marina Bay Street Circuit
Fahrer Daniel Ricciardo , Max Verstappen
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags daniel ricciardo, formel 1, gp von singapur, max verstappen