Daniel Ricciardo und Red Bull Racing bestätigen Vertrag bis 2018

Wie zu erwarten war, werden Daniel Ricciardo und Red Bull Racing auch in den nächsten Jahren zusammenarbeiten. Der Vertrag des Australiers läuft bis Ende 2018.

Damit haben sich alle Spekulationen erübrigt, Daniel Ricciardo könnte bei Ferrari neuer Teamkollege seines ehemaligen Red-Bull-Racing-Mitstreiters Sebastian Vettel werden.

Für ihn habe es nie einen Zweifel gegeben, dass er bei seinem jetzigen Arbeitgeber bleiben werde, sagte Ricciardo gegenüber Motorsport.com. Er sei aber froh, dass seine Chefs Christian Horner und Helmut Marko es nun auch öffentlich verkündet hätten.

 

„Das Team ist sehr zufrieden mit den Fahrern, die es momentan hat, mit mir und Max. Ich würde sagen, es ist ziemlich stabil“, sagte der Australier.

Red Bull Racing ist somit eines der wenigen Teams, dessen Cockpitbesetzung für 2017 bereits feststeht, denn auch Max Verstappen hat nach seinem Wechsel von Toro Rosso zu Red Bull Racing vor dem Grand Prix von Spanien einen Vertrag mit dem Team unterzeichnet.

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News