Formel 1
Formel 1
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

Dank Honda: Lewis Hamilton erwartet Dreikampf in der Saison 2020

geteilte inhalte
kommentare
Dank Honda: Lewis Hamilton erwartet Dreikampf in der Saison 2020
Autor:
Co-Autor: André Wiegold
20.11.2019, 10:00

Aufgrund der Fortschritte, die Honda in der Formel-1-Saison 2019 gemacht hat, erwartet Weltmeister Lewis Hamilton einen Dreikampf im Jahr 2020

Ein Dreikampf in der Formel-1-Saison 2020 wäre zum Zunge schnalzen und genau das erwartet Weltmeister Lewis Hamilton im kommenden Jahr. Ferrari hat im Laufe der Saison auf Mercedes aufgeholt und auch die Kombination Red Bull mit Honda nimmt langsam Fahrt auf. Gerade die Entwicklung des japanischen Motorenherstellers macht dem Briten Hoffnung auf eine spannende Saison.

Anders als in der Saison 2019, in der Mercedes seinen sechsten Konstrukteurstitel in Folge geholt hat, sollen auch Ferrari und Red Bull von Beginn an vorne mitmischen können. Das war in diesem Jahr nicht der Fall, denn Ferrari hatte zu Beginn des Jahres 2019 viele Probleme. Red Bull musste erst einmal mit Honda zurechtkommen, weshalb bisher nur drei Saisonsiege auf der Haben-Seite stehen. Eine echte Gefahr für Mercedes gab es dabei nicht.

Hamilton prophezeit aber starke Red Bulls für die Saison 2020: "Honda hat große Schritte vorwärts gemacht und es ist toll, dass ein weiterer Hersteller so stark ist. Hoffentlich bekommen wir nächstes Jahr einen echten Drei- oder sogar Vierkampf in der Formel 1."

Verstappen blickt ebenfalls sehr optimistisch auf die kommende Meisterschaft: "Ich denke, dass Honda auf einem guten Weg ist. Wir haben uns während der Saison enorm verbessert und darüber bin ich sehr glücklich."

Doch die Honda-Power ist nicht der einzige Grund, warum Hamilton einen engen Kampf erwartet. Er sieht auch die Youngsters der Königsklasse im Rampenlicht, die sich immer wieder mit Erfolgen schmücken und schon bald um den Titel mitfahren können.

"In der Formel 1 gibt es viele junge Talente mit viel Potenzial und sie sind die Zukunft des Sports", so der bald sechsmalige Weltmeister. "Ich freue mich auf die Zukunft und mit den Jungs Rennen zu fahren. Wenn die Teams näher heranrücken, werden wir mehr kämpfe wie in Brasilien sehen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Haas: MGU-K-Defekt lässt Traum vom Podium platzen

Vorheriger Artikel

Haas: MGU-K-Defekt lässt Traum vom Podium platzen

Nächster Artikel

Miami "erkauft" drei bis sechs Monate: Weitere Hürde genommen

Miami "erkauft" drei bis sechs Monate: Weitere Hürde genommen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Scott Mitchell