Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Das sind die wichtigsten Neuerungen am Ferrari SF-23

Ferrari hat am Dienstag seinen SF-23 für die Formel-1-Saison 2023 vorgestellt: Wir stellen die wichtigsten Änderungen am neuen Auto vor

Ferrari SF-23

Foto: : Ferrari

Das neue Formel-1-Auto von Ferrari, der am Dienstag in Fiorano vorgestellt wurde, ist eindeutig eine hochgradig optimierte Version seines Vorgängers. Aber auch wenn es der Grundphilosophie des F1-75 treu bleibt, gibt es einige faszinierende Entwicklungsbereiche, auf die sich die Scuderia konzentriert hat. Hier werfen wir einen Blick auf einige der interessantesten Neuerungen.

Beginnen wir mit den Seitenkästen. Diese waren bei allen Präsentationen in dieser Saison ein Schwerpunkt, wobei sich die meisten Teams für eine Variante des Designs von Red Bull entschieden, das sich in der vergangenen Saison als erfolgreich erwiesen hat.

Ferrari hat, wie nicht anders zu erwarten, sein eigenes Konzept beibehalten, auch wenn die Badewanne gründlich überarbeitet wurde, um mehr Leistung zu erzielen.

Als Teil dieser Änderungen wurden die Kiemen, die zuvor eine durchgehende Reihe von Auslässen entlang der Oberfläche des Seitenkastens und der Motorabdeckung bildeten, in zwei verschiedene Abschnitte aufgeteilt, wobei die hintersten in einer eigenen austauschbaren Platte untergebracht sind.

Damit hat das Team die Möglichkeit, die Kühlparameter des Autos zu ändern, ohne mehrere große Karosserieteile um die Welt tragen zu müssen.

Die vielleicht interessanteste Neuerung in diesem Bereich ist der seitliche Kanal, der sich entlang des hinteren Schenkels des Halos befindet und die Breite des Chassis verlängert, während es sich neben dem Cockpit verbreitert (blauer Pfeil).

Ferrari SF-23 sidepod detail

Ferrari SF-23 sidepod detail

Es ist unklar, ob es sich dabei einfach um einen zusätzlichen Kühlauslass handelt oder ob er eher eine aerodynamische Funktion hat, die von einem Einlass gespeist wird, der geschickt unter dem Haupteinlass des Seitenkastens versteckt wurde.

Diese befindet sich im unterschnittenen Bereich, wo sich neben dem Chassis auch eine vertikale Wand befindet (siehe blauer Pfeil). Dadurch entsteht ein Einlass, der entweder mit dem oben erwähnten Seitenkanal in ähnlicher Weise verbunden ist, wie der S-Schacht, der einen Kanal für den Luftstrom um die Nase herum bildet, oder es ist einfach eine Möglichkeit, die allgemeinen Kühlungsfähigkeiten des Sidepods zu verbessern.

Ferrari SF-23. detail

Ferrari SF-23. detail

Photo by: Ferrari

Die Form des Haupteinlasses wurde ebenfalls überarbeitet, und es wurden weitere Anstrengungen unternommen, um die Tiefe des Unterschnitts zu erhöhen, wobei die Spitze des unteren Seitenaufprallschutzholms freiliegt und durch einen Bodywork-Blister abgedeckt wird.

Die Mini-Stufenhinterschneidung, die sich um die Unterseite der Flanke des Seitenkastens zieht, scheint ebenfalls vergrößert worden zu sein, um einen besseren Durchgang für den Luftstrom zum hinteren Teil des Seitenkastens zu ermöglichen, wo sich ein niedriger Kühlauslass auf dem Weg zur Flaschenhalsregion befindet.

Ferrari SF-23. detail cockpit
Ferrari SF-23. detail side

Der Mittelteil des Autos ist mit neuen Finnen und Winglets übersät, von denen sich einige an den Modellen anderer Teams aus der vergangenen Saison orientieren.

Aber es gibt auch einige neue Ergänzungen, wobei Ferrari offensichtlich nach jedem verfügbaren Bereich innerhalb des Reglements sucht, um Strömungskonditionierungsmittel hinzuzufügen.

Die Hauptspiegelbaugruppe trägt eine ähnliche DNA wie ihr Vorgänger, aber im Zuge der Erweiterung der Spiegelbreite, um die Anforderungen des neuen Reglements zu erfüllen, hat sich das Team auch ein Beispiel an Mercedes und AlphaTauri genommen und ein Trio von Winglets aus der äußeren Ecke des Seitenkastens herausgezogen.

Die gewölbten Streben, die sich oben auf dem Halo befanden, wurden beibehalten, aber durch ein Bumerang-Winglet ergänzt, um den Luftstrom über und um die Sicherheitsstruktur herum zu leiten.

Über den dreieckigen Winglets an der oberen hinteren Ecke der hinteren Schenkel des Halos finden wir ein Paar großzügig geformter Kaskaden-Winglets. Diese ähneln den Kaskaden, die wir früher am Frontflügel fanden, um die Wirbelschleppen aus dem Y250-Bereich zu kontrollieren.

Darüber, aber unterhalb der hornartigen Winglets, die seit einiger Zeit die Ferrari zieren, befindet sich auf beiden Seiten der Airbox ein weiteres Winglet. Dies wird zweifellos dazu beitragen, den Luftstrom mit den bereits erwähnten Kaskaden und Horn-Winglets zu verbinden.

Ferrari SF-23. detail front wing

Ferrari SF-23. detail front wing

Photo by: Ferrari

Auch an der Front des Autos gibt es weitere Änderungen, denn die Scuderia hat die längere, spitz zulaufende Nasenspitze aus dem Vorjahr aufgegeben und sich für eine abgerundete Version entschieden, die hinten auf dem zweiten Hauptelement sitzt.

Durch diesen Umzug wird das erste Element einem stärkeren Luftstrom ausgesetzt und die anderen Elemente daneben werden mit einem etwas anderen Strömungsregime eingestellt.

Für eine kleine Kontroverse sorgt derweil der Frontflügel: Ferrari wird wohl einen Satz strömungsabhängiger "Slot Gap Separator Brackets" verwenden, die verdächtig nach denen aussehen, die Mercedes nicht verwenden durfte, als sie diese beim Grand Prix der USA in der vergangenen Saison vorgestellt hatten.

Was es damit auf sich hat, haben wir in einer anderen News genau aufgeschlüsselt.

Ferrari SF-23. detail front wing
Mercedes W13 front wing comparison

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Vergleich Formel-1-Autos 2023: Ferrari vs. Mercedes
Nächster Artikel Bilder: Der Alpine A523 für die Formel-1-Saison 2023

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland