Der einzigartige Kimi Räikkönen auf dem Podium

Die Teilnahme an einer Formel-1-Siegerehrung löst bei Kimi Räikkönen nicht immer Begeisterung aus. Wir haben die besten Gesten des "Iceman" zusammengestellt!

Grand Prix von Australien 2002 in Melbourne: Platz drei

Grand Prix von Australien 2002 in Melbourne: Platz drei
1/50

Nach einer starken Rookie-Saison 2001 bei Sauber fährt Kimi Räikkönen direkt beim ersten Rennen nach dem Wechsel zu McLaren auf das Podium. Der Finne wird beim Saisonauftakt 2002 in Melbourne Dritter und präsentiert sich so gar nicht als "Iceman". Im weiteren Verlauf seiner Karriere sollte sich Räikkönen auf dem Podest nicht immer so gut gelaunt geben...

Grand Prix von Frankreich 2002 in Magny-Cours: Platz zwei

Grand Prix von Frankreich 2002 in Magny-Cours: Platz zwei
2/50

Als Räikkönen in Magny-Cours 2002 zum ersten Mal in seiner Formel-1-Karriere die zweite Stufe des Siegerpodests erklimmt, fällt seine Reaktion schon deutlich kühler aus.

Grand Prix von Malaysia 2003 in Sepang: Sieger

Grand Prix von Malaysia 2003 in Sepang: Sieger
3/50

Als er in Sepang 2003 seinen ersten Grand-Prix-Sieg erringt, huscht dem Finnen dann aber doch ein Lächeln über die Lippen.

Grand Prix von Japan 2003 in Suzuka: Platz zwei

Grand Prix von Japan 2003 in Suzuka: Platz zwei
4/50

Neben den Trophäen genehmigt sich Räikkönen auf dem Podest auch gern mal einen Schluck aus der Champagner-Pulle, wie hier nach Platz zwei beim Saisonfinale 2003 in Suzuka.

Grand Prix von Großbritannien 2004 in Silverstone: Platz zwei

Grand Prix von Großbritannien 2004 in Silverstone: Platz zwei
5/50

Nachdem Räikkönen in der Saison 2003 zehn Podestplätze eingefahren hat, muss er in der Saison 2004 bis zum elften Rennen (Silverstone) warten, um erstmals an einer Siegerehrung teilzunehmen. So überschwänglich feiert der "Iceman" seinen ersten Podestplatz 2004!

Grand Prix von Belgien 2004 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2004 in Spa: Sieger
6/50

Wenige Wochen später werden in Spa-Francorchamps beim ersten (und einzigen) Saisonsieg 2004 zumindest beide Arme nach oben gerichtet. Nach der Champagner-Dusche ...

Grand Prix von Belgien 2004 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2004 in Spa: Sieger
7/50

... wirkt Räikkönen aber nicht mehr so ganz frisch.

Grand Prix von Spanien 2005 in Barcelona: Sieger

Grand Prix von Spanien 2005 in Barcelona: Sieger
8/50

Seine stärkste Saison für McLaren fährt Räikkönen 2005 mit sieben Siegen und dem Vizetitel. Die Freude über den ersten Saisonsieg in Barcelona fällt jedoch ebenso gedämpft aus wie ...

Grand Prix von Monaco 2005 in Monte Carlo: Sieger

Grand Prix von Monaco 2005 in Monte Carlo: Sieger
9/50

... die Freude über den ersten Monaco-Sieg seiner Karriere.

Grand Prix von Monaco 2005 in Monte Carlo: Sieger

Grand Prix von Monaco 2005 in Monte Carlo: Sieger
10/50

Lag es an der merkwürdigen Stimmung in der Fürstenloge, dass sich Räikkönens Freude über den Monaco-Sieg in Grenzen hält?

Grand Prix von Kanada 2005 in Montreal: Sieger

Grand Prix von Kanada 2005 in Montreal: Sieger
11/50

Wohl kaum, denn auch beim dritten Saisonsieg (Montreal) hätte der Jubel ruhig etwas größer ausfallen dürfen. Immerhin: Die Faust ist in der Luft, ein wahrer Gefühlsausbruch beim "Iceman" ...

Grand Prix von Ungarn 2005 in Budapest: Sieger

Grand Prix von Ungarn 2005 in Budapest: Sieger
12/50

... den er beim vierten Saisonsieg (Budapest) gleich noch einmal wiederholt.

Grand Prix von Belgien 2005 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2005 in Spa: Sieger
13/50

Auf Räikkönens Lieblingsstrecke Spa-Francorchamps hingegen könnte man meinen, der Finne habe das Rennen gerade gegen Fernando Alonso verloren...

Grand Prix von Japan 2005 in Suzuka: Sieger

Grand Prix von Japan 2005 in Suzuka: Sieger
14/50

Gleiches gilt ein paar Wochen später in Suzuka. Alonso freut sich über Platz drei sichtlich mehr als Räikkönen über den Sieg, der noch dazu nach grandioser Aufholjagd vom 17. Startplatz gelungen ist.

Grand Prix von China 2005 in Shanghai: Platz zwei

Grand Prix von China 2005 in Shanghai: Platz zwei
15/50

Gewinnt Alonso tatsächlich vor Räikkönen, wie beim Saisonfinale 2005 in Shanghai, hat das nicht etwa eine Umkehrung der Emotionen zur Folge.

Grand Prix von Deutschland 2006 in Hockenheim: Platz drei

Grand Prix von Deutschland 2006 in Hockenheim: Platz drei
16/50

In der Saison 2006, seiner letzten bei McLaren, gelingt Räikkönen kein Sieg. Die Maximalausbeute sind sechs Podestplätze, wobei sich die Freude darüber, wie hier in Hockenheim, in Grenzen hält.

Grand Prix von Australien 2007 in Melbourne: Sieger

Grand Prix von Australien 2007 in Melbourne: Sieger
17/50

Zur Saison 2007 wechselt Räikkönen zu Ferrari und fährt in Melbourne direkt beim ersten Start in Rot zum Sieg. Kann es der "Iceman" einfach nicht glauben oder ist das Gewinnen selbst mit Ferrari so langweilig wie es auf diesem Foto von der Siegerehrung den Anschein hat?

Grand Prix von Großbritannien 2007 in Silverstone: Sieger

Grand Prix von Großbritannien 2007 in Silverstone: Sieger
18/50

Offenbar, denn der Jubel über den Sieg in Silverstone fällt ebenso finnisch kühl aus wie der Jubel über ...

Grand Prix von Belgien 2007 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2007 in Spa: Sieger
19/50

... Sieg Nummer drei auf der Lieblingsstrecke Spa-Francorchamps. Bei dieser Gelegenheit ist es einmal mehr ...

Grand Prix von Belgien 2007 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2007 in Spa: Sieger
20/50

... Fernando Alonso, der auf dem Podest glücklicher wirkt als Sieger Räikkönen.

Grand Prix von Belgien 2007 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2007 in Spa: Sieger
21/50

Auch bei der anschließenden Siegesfeier mit dem Ferrari-Team will bei Räikkönen keine so rechte Stimmung aufkommen. Teamkollege Felipe Massa freut sich über den zweiten Platz mehr als der "Iceman" über den Sieg.

Grand Prix von China 2007 in Shanghai: Sieger

Grand Prix von China 2007 in Shanghai: Sieger
22/50

Nach einem weiteren eher ungläubig erlebten Sieg (Shanghai) gipfelt die Saison 2007 für Räikkönen ...

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister
23/50

... beim Saisonfinale in Sao Paulo mit Saisonsieg Nummer sechs und dem WM-Titel. Der Finne setzt sich damit in seiner ersten Ferrari-Saison direkt die Krone auf, kann es aber nicht so recht glauben.

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister
24/50

Als in Sao Paulo die finnische Nationalhymne ertönt, ist Räikkönen eher zum Heulen als zum Lachen zumute.

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister
25/50

Man könnte meinen, der neue Weltmeister will gar nicht hinsehen. Dies gilt nicht nur für die Siegerehrung, sondern auch ...

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister
26/50

... für die anschließende Pressekonferenz als Rennsieger und Weltmeister.

Grand Prix von Malaysia 2008 in Sepang: Sieger

Grand Prix von Malaysia 2008 in Sepang: Sieger
27/50

Auch als Titelverteidiger feiert Räikkönen seine Siege gewohnt unterkühlt, wie hier den ersten Saisonsieg 2008 in Sepang.

Grand Prix von Malaysia 2008 in Sepang: Sieger

Grand Prix von Malaysia 2008 in Sepang: Sieger
28/50

Auch Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali tut sich sichtlich schwer, Räikkönen ein Lächeln abzuringen.

Grand Prix von Spanien 2008 in Barcelona: Sieger

Grand Prix von Spanien 2008 in Barcelona: Sieger
29/50

Wenige Wochen später bewirkt in Barcelona auch der neue Kurzhaarschnitt keine überschwängliche Reaktion auf den Sieg.

Grand Prix von Ungarn 2009 in Budapest: Platz zwei

Grand Prix von Ungarn 2009 in Budapest: Platz zwei
30/50

Gleiches gilt für die Langhaar-Variante, wie sie Räikkönen nach Platz zwei in Budapest 2009 zur Schau trägt.

Grand Prix von Belgien 2009 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2009 in Spa: Sieger
31/50

In Spa-Francorchamps (wo sonst?) gelingt dem Finnen der erste und einzige Saisonsieg 2009, doch auch in diesem Fall wirkt so manch anderer Podestbesucher glücklicher. Räikkönen zieht sich zum Saisonende für zwei Jahre aus der Formel 1 zurück.

Grand Prix von Bahrain 2012 in Sakhir: Platz zwei

Grand Prix von Bahrain 2012 in Sakhir: Platz zwei
32/50

Zur Saison 2012 gibt der "Iceman" sein Comeback in der Königsklasse. Die Mimik auf dem Podest ist jedoch ganz die alte geblieben, wie hier nach dem ersten Podestplatz als Lotus-Pilot zu sehen.

Grand Prix von Belgien 2012 in Spa: Platz drei

Grand Prix von Belgien 2012 in Spa: Platz drei
33/50

Nach dem zweiten Platz von Bahrain fährt Räikkönen in der Saison 2012 fünf weitere Male auf das Podest, unter anderem in Spa-Francorchamps, bevor er ...

Grand Prix von Abu Dhabi 2012 in Abu Dhabi: Sieger

Grand Prix von Abu Dhabi 2012 in Abu Dhabi: Sieger
34/50

... in Abu Dhabi nach seinem ersten Sieg in Lotus-Farben völlig verdutzt aus dem Overall blickt.

Grand Prix von Abu Dhabi 2012 in Abu Dhabi: Sieger

Grand Prix von Abu Dhabi 2012 in Abu Dhabi: Sieger
35/50

Als die Siegertrophäe überreicht wird, wirkt der "Iceman" aber so souverän wie man es von ihm kennt - ganz nach dem Motto: "Leave me alone. I know what I'm doing!"

Grand Prix von Australien 2013 in Melbourne: Sieger

Grand Prix von Australien 2013 in Melbourne: Sieger
36/50

Saisonauftakt 2013 in Melbourne und direkt ein Sieg für Räikkönen. War eine andere Reaktion zu erwarten?

Grand Prix von Deutschland 2013 auf dem Nürburgring: Platz zwei

Grand Prix von Deutschland 2013 auf dem Nürburgring: Platz zwei
37/50

Nachdem sich Sebastian Vettel in Melbourne noch hinter Räikkönen anstellen musste, dreht der Red-Bull-Pilot im weiteren Saisonverlauf auf: 13 Siege, davon neun in Folge, gipfeln im vierten WM-Titel seiner Karriere. Räikkönen, der nach Melbourne nicht mehr gewinnt, findet es zum Haareraufen ...

Grand Prix von Ungarn 2013 in Budapest: Platz zwei

Grand Prix von Ungarn 2013 in Budapest: Platz zwei
38/50

... und mag auch beim ersten Sieg von Lewis Hamilton in Mercedes-Diensten am liebsten gar nicht hinsehen.

Grand Prix von Bahrain 2015 in Sakhir: Platz zwei

Grand Prix von Bahrain 2015 in Sakhir: Platz zwei
39/50

Nach zwei Siegen und 13 weiteren Podestplätzen in zwei Jahren bei Lotus kehrt Räikkönen zur Saison 2014 zu Ferrari zurück. Allerdings muss der Finne bis Bahrain 2015 warten, um wieder einmal eine Siegerehrung in Rot zu erleben. Freude? Die typisch finnische eben...

Grand Prix von Russland 2016 in Sochi: Platz drei

Grand Prix von Russland 2016 in Sochi: Platz drei
40/50

An dieser hält Räikkönen auch in der Saison 2016 fest, wie hier nach Platz drei in Sochi. Doch bei aller Zurückhaltung: Kimi Räikkönen kann auch ganz anders!

Grand Prix von Belgien 2004 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2004 in Spa: Sieger
41/50

So gab es nach dem ersten Saisonsieg 2004 in Spa-Francorchamps diesen fast orkanartigen Jubel zu beobachten - noch dazu in Verbindung mit einem Lächeln!

Grand Prix von Monaco 2005 in Monte Carlo: Sieger

Grand Prix von Monaco 2005 in Monte Carlo: Sieger
42/50

Oder die Freude über den Monaco-Sieg 2005 zusammen mit McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh.

Grand Prix von Kanada 2005 in Montreal: Sieger

Grand Prix von Kanada 2005 in Montreal: Sieger
43/50

Oder das gemütliche Beisammensein mit Freunden nach dem Sieg in Montreal 2005.

Grand Prix von Belgien 2005 in Spa: Sieger

Grand Prix von Belgien 2005 in Spa: Sieger
44/50

Oder die ehrliche Freude über seinen zweiten von bis heute vier Siegen auf der Paradestrecke Spa-Francorchamps.

Foto McLaren

Grand Prix von Japan 2005 in Suzuka: Sieger

Grand Prix von Japan 2005 in Suzuka: Sieger
45/50

Oder dieser Moment auf dem Podest in Suzuka 2005, als für einen Augenblick die Freude über die grandiose Aufholjagd vom 17. Startplatz doch überhand nahm.

Foto McLaren

Grand Prix von Australien 2007 in Melbourne: Sieger

Grand Prix von Australien 2007 in Melbourne: Sieger
46/50

Oder der souveräne Gruß in Melbourne 2007 nach dem Sieg beim Debüt als Ferrari-Pilot.

Grand Prix von China 2007 in Shanghai: Sieger

Grand Prix von China 2007 in Shanghai: Sieger
47/50

Oder dieses ansteckende Lachen auf der Pressekonferenz nach Sieg Nummer fünf in der Saison 2007, beim Grand Prix von China in Shanghai.

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister
48/50

Auch seinen Sieg beim Saisonfinale 2007 in Sao Paulo, verbunden mit dem Gewinn des WM-Titels, feierte Räikkönen nicht in jeder Sekunde der Podestzeremonie bedröppelt, sondern durchaus begeistert.

Podium: Sieger Kimi Räikkönen

Podium: Sieger Kimi Räikkönen
49/50

Für die Champagner-Dusche mitsamt Verkostung gilt dies ohnehin.

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister

Grand Prix von Brasilien 2007 in Sao Paulo: Sieger und Weltmeister
50/50

Kimi Räikkönen ist ein Original, vielleicht eines der letzten in der Formel 1. Man muss ihn einfach mögen!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Kimi Räikkönen
Teams McLaren , Ferrari , Lotus F1
Artikelsorte Fotostrecke
Tags iceman