Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
87 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
94 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
108 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
122 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
136 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
143 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
157 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
171 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
178 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
192 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
199 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
213 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
227 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
255 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
262 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
276 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
283 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
297 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
311 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
318 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
332 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
346 Tagen
Details anzeigen:

Der rasante Aufstieg von Alexander Albon

geteilte inhalte
kommentare
Der rasante Aufstieg von Alexander Albon
12.11.2019, 12:15

Alexander Albon wurde von Red Bull im November 2019 für die Saison 2020 bestätigt - Zwölf Monate zuvor hatte er noch nicht einmal ein Formel-1-Cockpit

Fotostrecke
Liste

20. September 2018

20. September 2018
1/10

Foto: : Alastair Staley / Motorsport Images

Nissan bestätigt den damaligen Formel-2-Fahrer Albon für die Formel-E-Saison 2018/19. Seinen Traum von der Formel 1 hat er da eigentlich schon aufgegeben ...

26. November 2018

26. November 2018
2/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Alles kommt anders. Rund zwei Monate später wird der Nissan-Vertrag aufgelöst, und Toro Rosso bestätigt Albon für die Formel-1-Saison 2019. Der Brite war früher bereits Teil des Red-Bull-Nachwuchsprogramms, flog Ende 2012 allerdings raus.

13. Februar 2019

13. Februar 2019
3/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Albon sitzt erstmals im Formel-1-Auto, dreht Demorunden im neuen STR14. In der folgenden Woche steht sein erster offizieller Test an. Die erste Testwoche in Barcelona schließt er überraschend auf Platz zwei ab. Auch wenn die Zeiten nicht sonderlich relevant sind.

17. März 2019

17. März 2019
4/10

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Das erste Rennen. Die Punkte verpasst er als 14., doch im Qualifying sorgt er für eine kleine Überraschung. Er qualifiziert sich als 13. - und damit vor seinem deutlich erfahreneren Teamkollegen Daniil Kwjat.

31. März 2019

31. März 2019
5/10

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Zwei Wochen später holt Albon in Bahrain als Neunter seine ersten WM-Punkte. Erneut schlägt er Kwjat im Qualifying - und dieses Mal auch im Rennen. Außerdem landet er nur einen Platz hinter Pierre Gasly im Red Bull, den er später ersetzten wird.

28. Juli 2019

28. Juli 2019
6/10

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Mit Platz sechs in Deutschland fährt Albon unter schwierigen Bedingungen sein bestes Formel-1-Ergebnis ein, während die Kritik an Gasly immer weiter wächst. Was Albon noch nicht weiß: Es soll sein vorletztes Rennen für Toro Rosso sein ...

12. August 2019

12. August 2019
7/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Red Bull verkündet während der Sommerpause, dass Albon Gasly bei Red Bull mit sofortiger Wirkung ersetzen wird - zunächst einmal nur bis zum Saisonende. Der Franzose wird zurück zu Toro Rosso geschickt.

1. September 2019

1. September 2019
8/10

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Gleich in seinem ersten Rennen für Red Bull überzeugt Albon als Fünfter. Wegen einer Motorenstrafe muss er in Belgien von hinten starten, kämpft sich jedoch durch das ganze Feld und holt mit P5 hinter Ferrari und Mercedes das Maximalergebnis.

3. November 2019

3. November 2019
9/10

Foto: : Andrew Hone / Motorsport Images

Mit P5 in Austin bestätigt Albon seine konstante Performance bei Red Bull. In den ersten sieben Rennen für die Bullen schafft er es immer in die Top 6 - und holt in diesem Zeitraum sogar mehr Punkte als Teamkollege Max Verstappen! (68:54)

12. November 2019

12. November 2019
10/10

Foto: : Zak Mauger / Motorsport Images

Weniger als ein Jahr nachdem Toro Rosso ihn für die Saison 2019 bestätigt hat, gibt Red Bull bekannt, dass Albon die komplette Saison 2020 für das A-Team fahren soll. Ein ziemlich steiler Aufstieg in weniger als zwölf Monaten!

Nächster Artikel
Finanzen für 2019 "auf Kurs": Die Formel 1 verdient wieder Geld

Vorheriger Artikel

Finanzen für 2019 "auf Kurs": Die Formel 1 verdient wieder Geld

Nächster Artikel

Ferrari bestätigt Motorwechsel bei Charles Leclerc in Brasilien

Ferrari bestätigt Motorwechsel bei Charles Leclerc in Brasilien
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Alexander Albon