Düstere Aussichten: Williams räumt ein, technische Probleme nicht zu verstehen

geteilte inhalte
kommentare
Düstere Aussichten: Williams räumt ein, technische Probleme nicht zu verstehen
Autor: Dominik Sharaf
04.11.2018, 08:00

Paddy Lowe hält Verbesserungen 2019 aufgrund der anstehenden Regeländerungen für möglich – Der Vorstand hätte noch das Vertrauen in eine wichtigsten Mitarbeiter

Dass sich die Williams-Mannschaft rasch von ihrer sportlichen Talfahrt erholen würde, glauben die wenigsten Formel-1-Insider. Wie schlecht es tatsächlich um das Topteam vergangener Tage bestellt ist, offenbart Technikchef Paddy Lowe. "Wir haben keinesfalls alles vollumfänglich verstanden", sagt er über Probleme mit dem aktuellen Auto, die Williams zum Schlusslicht der Szene machen.

Dennoch ist Lowe zuversichtlich, dem Feld in wenigen Monaten nicht mehr so weit hinterherzufahren. "Wir können es viel besser als wir zeigen. Die Verbesserungen werden sich schon im kommenden Jahr auswirken", verspricht er und setzt auf überarbeitete Vorschriften für Frontflügel, die es 2019 geben wird. "Die neuen Regeln helfen uns. Da können wir mehr den Unterschied machen."

So schlecht es um Williams sportliche Leistungen bestellt sein mag, umso besser wäre die Chemie in der Fabrik in Grove. "Wir arbeiten gut zusammen", sagt Lowe und meint auch den Vorstand, der angeblich nicht die Geduld mit seinen Führungskräften verliert. "Es herrscht viel Vertrauen in die Belegschaft und die Richtung, die sie einschlägt. Aber wir müsse realistisch bleiben. Der Prozess wird nie beendet sein. In der Formel 1 herrscht ein ständiger Entwicklungskampf." Die Frage ist nur, wann Williams ihn auch wieder gewinnt.

Nächster Artikel
Charles Leclerc vor Ferrari-Wechsel cool: "Ich leide nicht unter Druck"

Vorheriger Artikel

Charles Leclerc vor Ferrari-Wechsel cool: "Ich leide nicht unter Druck"

Nächster Artikel

FIA optimistisch: Abtriebsverlust soll 2019 um ein Drittel reduziert werden

FIA optimistisch: Abtriebsverlust soll 2019 um ein Drittel reduziert werden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Williams
Autor Dominik Sharaf
Artikelsorte News