Formel 1
27 Juni
-
30 Juni
Event beendet
11 Juli
-
14 Juli
Event beendet
25 Juli
-
28 Juli
Event beendet
01 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
29 Aug.
-
01 Sept.
1. Training in
10 Tagen
05 Sept.
-
08 Sept.
1. Training in
17 Tagen
19 Sept.
-
22 Sept.
1. Training in
31 Tagen
26 Sept.
-
29 Sept.
1. Training in
38 Tagen
10 Okt.
-
13 Okt.
1. Training in
51 Tagen
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
66 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
73 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
87 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
101 Tagen
Details anzeigen:

Ecclestone: „Sebastian Vettel ist ganz anders als Michael Schumacher“

geteilte inhalte
kommentare
Ecclestone: „Sebastian Vettel ist ganz anders als Michael Schumacher“
Autor:
25.11.2015, 14:57

Bernie Ecclestone freut sich, dass Ferrari mit Sebastian Vettel in dieser Saison den Schritt zurück auf die Siegerstraße geschafft hat. Das sei das Beste, was in der Königsklasse 2015 passiert sei.

Sebastian Vettel, Ferrari SF15-T
Sebastian Vettel, Ferrari, mit Bernie Ecclestone in der Startaufstellung
Sebastian Vettel, Ferrari SF15-T
Sebastian Vettel, Ferrari, feiert Platz 3 auf dem Podium
Bernie Ecclestone in der Startaufstellung
Sebastian Vettel, Ferrari SF15-T

Bernie Ecclestone hat aktuell einiges an seinem Lebenswerk auszusetzen. Die Formel 1 macht seit geraumer Zeit mehr negative als positive Schlagzeilen, aber es gibt auch Anlass zur Freude für den 84-Jährigen.

„Ferrari“, fasste er das Positive gegenüber der Gazzetta dello Sport in einem Wort zusammen. „Dass sie wieder zum Siegerteam geworden sind, ist außerordentlich wichtig für mich selbst und für die Formel 1.“

Er hätte aber auch nichts anderes erwartet gehabt.“Nur, dass sie es so schnell geschafft haben, war eine Überraschung.“

Nach einer sieglosen Saison stand Sebastian Vettel in seinem ersten Jahr bei der Scuderia bereits drei Mal als Sieger auf dem Podest. Ein Fortschritt sowohl für den Heppenheimer persönlich als auch für sein Team.

„Ich habe seinen Wechsel zu Ferrari unterstützt und, als er in Sepang zum ersten Mal um den Sieg mitgefahren ist, was das fantastisch“, sagte der Ecclestone weiter.

Vor fast 20 Jahren hat Michael Schumacher Ferrari aus einem Tief geholt, einen direkten Vergleich des siebenmaligen Champions Schumacher mit dem viermaligen Weltmeister Vettel lehnt der Brite aber ab.

„Jeder Fahrer wird an der Konkurrenz gemessen, gegen die er fährt. Es gibt viele Piloten, die um den Sieg mitfahren könnten, wenn sie das richtige Auto hätten“, erklärte er. „Vettel hatte immer ein gutes Auto, aber er hat auch großes Talent. Deshalb würde ich ihn unter den besten vier nennen, neben Hamilton, Schumacher und Alonso.“

Auf die Frage, ob Vettel eher wie Hamilton oder wie Schumacher sei, meinte Ecclestone weder noch. „Er hat einen ganz anderen Charakter als Michael. Verglichen mit Hamilton hat er eine andere Mentalität und einen anderen Fahrstil. Vettel ist ziemlich einzigartig...“

Nächster Artikel
Formel-1-Kommission lehnt Alternativmotor ab

Vorheriger Artikel

Formel-1-Kommission lehnt Alternativmotor ab

Nächster Artikel

Fotostrecke: Das letzte Formel-1-Rennen von Michael Schumacher

Fotostrecke: Das letzte Formel-1-Rennen von Michael Schumacher
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News