"Einer meiner besten Starts" führt Sainz zu Rang sechs

Carlos Sainz konnte zu einem starken sechsten Platz fahren, der am Donnerstag noch außer Reichweite schien - Der Schlüssel war ein brillanter Start

"Einer meiner besten Starts" führt Sainz zu Rang sechs

Nach dem Qualifying hatte Carlos Sainz noch gesagt, dass er zufrieden wäre, wenn er seinen neunten Startplatz halten kann - vielleicht sei auch noch ein Platz am Start oder beim Boxenstopp drin. Doch dass er am Ende Sechster werden konnte, übertraf die Erwartungen des McLaren-Piloten, der damit weiter bei jedem Monaco-Start unter den Top 10 landete.

"Das war ein sehr gutes Wochenende", freut er sich. Man darf nicht vergessen, dass Sainz das erste Training fast komplett verpasst hatte und aufholen musste. Doch ab dem Qualifying lief für ihn eigentlich alles perfekt. Gleiches gilt auch für das Rennen, wo er einen tollen Start hinlegte und am Casino außenherum an beiden Toro Rossos vorbeikam. "Eines meiner besten Manöver", schreibt er dazu auf Twitter.

"Das war wirklich einer der besten Starts meiner Karriere. Und ab da habe ich einfach die richtige Pace hingelegt, wenn es nötig war", so Sainz. McLaren entschied sich, den Spanier nicht schon in der Safety-Car-Phase zum Reifenwechsel reinzuholen. "Sie haben in der jüngeren Vergangenheit gute Strategieentscheidungen getroffen, also habe ich ihnen gesagt, dass ich noch genügend Reifen zum Pushen übrig habe."

 

"Ich habe ihnen gesagt, dass ich noch schnellere Runden drehen könnte, wenn ich freie Fahrt habe. Sie haben mir vertraut und mich draußen gelassen." Sainz konnte so noch ein paar schnelle Runden drehen und dann auch bei seinem Boxenstopp die Pace nutzen. "Nach dem Stopp bin ich wohl die schnellsten Runden zu dem Zeitpunkt gefahren, während alle anderen Probleme hatten", freut er sich.

Danach begann jedoch etwas Graining, und Sainz musste sich gegen die beiden Toro Rossos verteidigen, was ihm jedoch gut gelang. Am Ende war Rang sechs die Belohnung: "Das war eine wirklich tolle Leistung", freut er sich.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Unachtsam bei der Boxenausfahrt: Haas-Pilot Grosjean kassiert Strafe
Vorheriger Artikel

Unachtsam bei der Boxenausfahrt: Haas-Pilot Grosjean kassiert Strafe

Nächster Artikel

Nach Stau in Rascasse: Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi bestraft

Nach Stau in Rascasse: Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi bestraft
Kommentare laden