Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

Einwohnerklage: Grand Prix von Miami schon jetzt in Gefahr?

geteilte inhalte
kommentare
Einwohnerklage: Grand Prix von Miami schon jetzt in Gefahr?
Autor:
21.06.2018, 16:08

Einige Einwohner in Miami haben sich gegen einen Formel-1-Grand-Prix und andere Großveranstaltungen in der Innenstadt ausgesprochen

Heiße Luft in Miami: Einige Einwohner haben sich gegen die Pläne für ein Formel-1-Rennen in der Innenstadt ausgesprochen. Laut dem 'Miami Herald' haben insgesamt elf Bewohner der Innenstadt einen Brief verfasst, indem die Aussetzung der Verhandlungen mit der Formel 1 und die Verbannung anderer Großveranstaltung aus dem Bayfront Park gefordert werden – wozu auch das Ultra Music Festival und das Rolling Loud Festival gehören.

Der Brief wurde vom Rechtsanwalt Sam Dubbin unterzeichnet, der die Lärmbelästigung als Hauptgrund für das Anliegen aufführt. Außerdem würden die Veranstaltungen bis mitten in die Nacht gehen, weshalb sich die Anwohner belästigt fühlen. Der Anwalt droht mit einer Klage, sollten die Verantwortlichen nicht handeln. Die Lärmbelästigung sei eine "Plage", schreibt Dubbin. Die Stadt habe die Aufgabe, die Anwohner vor so etwas zu beschützen.

In dem 18 Seiten langen Brief zeigt eine Studie die Lärmentwicklung rund um den Park. Demnach würde der Lärm bei den Bewohnern der Wohngebäude sogar zu Gehörschäden führen können. Comissioner Joe Carollo sagt: "Ich verstehe, dass die Bewohner sich gegen den Lärm wehren wollen." Für das Ultra Music Festival wurde eine Gebühr von zwei Millionen Dollar (rund 1,7 Millionen Euro) verlangt. Carollo erklärt: "Wie gut wäre es, wenn wir zwei Millionen Dollar einnehmen und dann auf zwei Millionen Dollar verklagt werden?"

Weiterlesen:

Downtown-Comissioner Ken Russell versteht das Dilemma, in dem die Verantwortlichen stecken. Es müsse eine Balance geschaffen werden, damit die Anwohner Ruhe haben und der Park trotzdem gut besucht wird. "Ich verstehe die Bewohner", sagt er. "Die Fakten sind klar und das sind auch die Gesetze." Aufgrund des Rechtsstreits besteht bereits jetzt die Gefahr, dass das Formel-1-Rennen in der Innenstadt von Miami nicht stattfinden darf. Die Anwohner wollen keinerlei großen Events mehr im Park zulassen und fordern eine dementsprechende Entscheidung seitens der Stadt.

Nächster Artikel
Spa-Francorchamps plant Großes: Eine Kurve für Jacky Ickx

Vorheriger Artikel

Spa-Francorchamps plant Großes: Eine Kurve für Jacky Ickx

Nächster Artikel

Vettel: Trotz WM-Führung nicht Favorit in Frankreich

Vettel: Trotz WM-Führung nicht Favorit in Frankreich
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor André Wiegold