Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

Ericsson: Ohne Formel 1 endlich wieder gescheit essen!

geteilte inhalte
kommentare
Ericsson: Ohne Formel 1 endlich wieder gescheit essen!
Autor:
11.03.2019, 10:54

Der frühere Formel-1-Fahrer Marcus Ericsson begrüßt die neuen Gewichtsregeln der Rennserie und erklärt, wie sehr er unter dem alten Reglement zu leiden hatte

Marcus Ericsson hat wieder Appetit. Und er macht erstmals seit Jahren keine Diät mehr. Was auch daran liegt, dass er nicht mehr als Stammfahrer in der Formel 1 aktiv ist. Just zu dem Zeitpunkt, an dem die Rennserie ihre Gewichtsregeln gelockert hat, um schwereren Piloten das Leben leichter zu machen. "Das hatten viele Kollegen und ich über die Jahre beanstandet, jetzt wurde gehandelt. Besser spät als nie", sagt Ericsson dazu. "Aber es ist typisch: Es passiert jetzt, wo ich gerade weg bin."

Der frühere Sauber-Pilot fährt inzwischen in der US-amerikanischen IndyCar-Serie, fühlt sich in seiner neuen Umgebung aber nicht nur aufgrund des Tapetenwechsels wohl, wie er gegenüber 'Expressen' betont. "Jetzt esse ich wieder ordentlich und wiege 75 Kilogramm. [In der Formel 1] hat mir das Team ständig gesagt, ich solle leichter werden. Das war ungesund und unfair. Ich bin eben 1,80 Meter groß. Und ich war schon bei 68 Kilogramm. Das war wirklich nicht gesund."

Unabhängig von seinem Wohlbefinden habe Ericsson in der Formel 1 auch unter einem ständigen Gewichtsnachteil gelitten. "Meine Größe war immer ein Handicap. Jedes Kilogramm hat mich auf der Strecke Zeit gekostet. Ich habe immerzu versucht, noch leichter zu werden, musste so sehr darauf achten, was ich esse, aber gleichzeitig auch hart trainieren."

2019 bringt größeren Piloten wie Nico Hülkenberg (1,84 Meter) und Alexander Albon (1,86 Meter) eine entscheidende Hilfe: Die Formel-1-Fahrer werden nun gemeinsam mit ihrem Sitz gewogen und müssen auf ein Mindestgewicht von 80 Kilogramm kommen. Wer mit Sitz darunter liegt, muss Ballast zuladen. Dieser darf aber nicht irgendwo am Auto und damit zur Balanceverbesserung verwendet werden, sondern ist verbindlich am Sitz selbst anzubringen.

Die neue Gewichtsregelung ist eine von zahlreichen Änderungen zur Formel-1-Saison 2019 hier eine übersichtliche Zusammenfassung abrufen!.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Renault erwartungsvoll vor Melbourne: Haben die beste Fahrerpaarung!

Vorheriger Artikel

Renault erwartungsvoll vor Melbourne: Haben die beste Fahrerpaarung!

Nächster Artikel

Formel-1-Experte bei Sky: Ralf Schumacher folgt Surer nach

Formel-1-Experte bei Sky: Ralf Schumacher folgt Surer nach
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Stefan Ehlen