Esteban Gutierrez glaubt an sicheren Platz in der Formel 1

Haas-F1-Pilot Esteban Gutierrez ist sich sicher, dass er auch im Jahr 2017 ein Cockpit in der Formel 1 haben wird.

Bis März möchte das junge Formel-1-Team keinerlei Entscheidungen über die Fahrerpaarung für das kommende Jahr treffen. Der Einjahresvertrag von Gutierrez läuft am Ende der Saison aus.

Kurz vor dem Großen Preis von Ungarn äußerte sich der Mexikaner gegenüber Motorsport.com zur Frage, ob er in der nächsten Saison in der Formel 1 fahren werde: „Ja, natürlich. Das ist, was ich will und warum ich hier bin.“

Die Frage, ob er weiterhin für das US-amerikanische Formel-1-Team an den Start gehen würde, beantwortete er: „Ich der Formel 1 kann man sich nie sicher sein. Eines Tages wachst du auf und hast kein Cockpit mehr.“

Das Hauptziel des Haas-Piloten ist es, Punkte zu sammeln. „Ich würde frustriert sein und Angst haben, wenn ich wüsste, dass ich in Sachen Geschwindigkeit nicht mithalten kann oder nicht das Potenzial hätte, schneller zu werden.“

„Aber ich kann es, die Geschwindigkeit des Autos ist gut. Das Team hat einen guten Job gemacht, was man in der Punktewertung sehen kann. Einige Dinge müssen hingegen noch verbessert werden, aber das wird noch kommen.“

Bildergalerie: Esteban Gutierrez in Silverstone

Für das Rennen in Ungarn sieht der Mexikaner eine gute Chance, unter den besten zehn Fahrern zu landen: „Es sollte möglich sein das zu erreichen, wenn das Wochenende normal verläuft.“

„Das Gute in Ungarn sind die Temperaturen. Jedes Mal, wenn die Temperaturen niedrig sind, haben wir Probleme mit den Reifen. Hier wird es sicher sehr heiß werden. Ähnliche Bedingungen erhoffe ich mir auch für das Rennen in Hockenheim.“

Mit Informationen von Benjamin Vinel

 

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Esteban Gutierrez
Teams Haas
Artikelsorte News
Tags esteban gutierrez, formel 1, haas f1 team