Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
32 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
46 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
60 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
88 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
95 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
109 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
116 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
130 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
144 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
151 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
165 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
179 Tagen
Details anzeigen:

Ex-Champion: Verstappen auf einem Niveau mit Schumacher und Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Ex-Champion: Verstappen auf einem Niveau mit Schumacher und Hamilton
Autor:
15.04.2020, 08:45

Der frühere Formel-1-Fahrer Jenson Button stellt Max Verstappen auf die gleiche Stufe wie die Mehrfach-Weltmeister Michael Schumacher und Lewis Hamilton

Wer für ihn neben Michael Schumacher, Lewis Hamilton und Fernando Alonso zu den besten Formel-1-Fahrern zähle, gegen die er je angetreten sei, wird Jenson Button gefragt. Seine Antwort bei 'Sky': "Da muss ich Max Verstappen nennen."

Verstappen hat im Gegensatz zu den mehrmaligen Formel-1-Weltmeistern zwar bisher keinen WM-Titel erreicht, dafür aber schon häufig für Schlagzeilen gesorgt - mit seiner aggressiven Fahrweise, die auch Button begeistert.

Er sagt über Verstappen: "Seine Leistung unter schwierigen Bedingungen, wie [beim Regenrennen] in Brasilien 2016, das ist einfach nicht von dieser Welt." Verstappens Fahrzeugbeherrschung sei schlichtweg "gigantisch", so Button weiter.

Verstappen begeistert beim Rennstart

Besonders eindrücklich sei Verstappens Verhalten beim Rennstart: "Vor Kurve 1 sieht es immer so aus, als hätte er die Kontrolle über sein Auto verloren. Jeder andere Fahrer wäre bis Kurve 1 schon fünf Mal gecrasht, doch Max hält sich aus allem heraus und meistert diese Gratwanderung."

Auch deshalb stehe Verstappen für ihn, Button, auf einer Stufe mit Schumacher, Hamilton, Alonso sowie Mika Häkkinen und Sebastian Vettel, die er ebenfalls zu seinen besten Formel-1-Rivalen rechnet.

Und apropos Vettel: Bei Button steht der viermalige Weltmeister noch immer hoch im Kurs, trotz dessen Ferrari-teaminternen Niederlage gegen Charles Leclerc 2019.

Vettels Weg aus der Krise

Vettel habe derzeit "ein paar mehr Probleme" als früher, erklärt Button. "Mit einem starken Teamkollegen macht er eine schwierige Zeit durch. Unterm Strich aber glaube ich: Das wird ihn zu einem besseren Fahrer machen."

In der jüngeren Vergangenheit seien Vettel mehrere "dumme Fehler" unterlaufen, so Button. "Die würde er wohl auch selbst als dumm beschreiben. Am Ende wird ihn das allerdings besser machen."

Der deutsche Ferrari-Fahrer verfüge schließlich über "gewaltiges Talent", sagt Button. "Das werden wir sehen, sobald die Saison beginnt."

Vettels Formel-1-Statistik spreche ohnehin für sich. "Seine vier Titel in Folge sind eine große Sache. Das glaube ich wirklich", meint Button. Er selbst hatte 2009 für Brawn die Weltmeisterschaft für sich entschieden - vor Vettel, der dann im Folgejahr seine Titelserie begann.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Warum Michael Schumachers Mercedes-Jahre nicht erfolgreich waren

Vorheriger Artikel

Warum Michael Schumachers Mercedes-Jahre nicht erfolgreich waren

Nächster Artikel

Formel-1-Liveticker: Ricciardo: Leclerc führt Bianchis Weg fort

Formel-1-Liveticker: Ricciardo: Leclerc führt Bianchis Weg fort
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Stefan Ehlen