Formel 1
Formel 1
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
10 Tagen
Details anzeigen:

Ex-McLaren-Renndirektor: Neue Rolle beim Grand Prix von Frankreich

geteilte inhalte
kommentare
Ex-McLaren-Renndirektor: Neue Rolle beim Grand Prix von Frankreich
Autor:
Co-Autor: Matt Beer
22.02.2019, 14:50

Der ehemalige Renndirektor des Formel-1-Rennstalls McLaren hat einen neuen Job gefunden - Eric Boullier berät nun die Organisatoren des Grand Prix von Frankreich

Eric Boullier war bis zum vergangenen Sommer als Renndirektor bei McLaren tätig. Jetzt hat der Franzose eine neue Rolle im Formel-1-Zirkus gefunden. Der erfahrene Experte wird die Organisatoren des Grand Prix von Frankreich in Paul Ricard mit Rat und Tat zur Seite stehen. Er soll sowohl auf sportlicher als auch operativer Ebene als Berater zum Einsatz kommen. Außerdem wird er als Botschafter des Formel-1-Rennens in Frankreich auftreten.

"In seinen 20 Jahren im Sport war er ein Antrieb für die Entwicklung der Teams, für die er gearbeitet hat", sagt Christian Estrosi, der Präsident des Grand Prix von Frankreich. "Eric kennt sich technisch und sportlich in der Serie aus und hat einen einzigartigen Erfahrungsschatz." Schon bei der Rückkehr des Circuit Paul Ricard habe Boullier eine wichtige beratene Rolle gespielt, verrät Estrosi.

Zuletzt war Boullier bei McLaren tätig. Im Jahr 2014 war er von Lotus zum Traditionsrennstall gewechselt. Er führte das Team während der schwierigen Phase mit Honda an und war ebenfalls Teil des Wechsels zu Renault-Motoren. Jetzt freue sich Boullier auf seine neue Aufgabe im Rahmen des Formel-1-Rennens in Frankreich. Er sagt: "Ich lege meinen Fokus auf den Lauf in Frankreich und möchte meinen Beitrag zu einem erfolgreichen Motorsportevent leisten."

"Ich danke Christian Estrosi für sein Vertrauen", so Boullier weiter. "Ich freue mich, ihm mit meiner Erfahrung und meiner Leidenschaft für den Sport helfen zu können." Im vergangenen Jahr sorgte die Infrastruktur am Circuit Paul Ricard für massive Probleme. Aufgrund der Staus war es sowohl für Fans als auch für Teams und Fahrer schwierig, die Strecke rechtzeitig zu erreichen. Das Rennwochenende der Saison 2019 findet vom 20. bis 23. Juni statt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
James Key: Offizieller Arbeitsantritt bei McLaren steht fest

Vorheriger Artikel

James Key: Offizieller Arbeitsantritt bei McLaren steht fest

Nächster Artikel

Esteban Ocon: Was an seiner Zwangspause positiv ist

Esteban Ocon: Was an seiner Zwangspause positiv ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren Jetzt einkaufen
Autor André Wiegold