FIA verschärft Regeln um die Verbrennung von Öl in der Formel 1

Die FIA verschärft die Regeln um das Thema Öl als Treibstoff verbrennen mit einer neuen Direktive, die die Teams vor dem Grand Prix von Aserbaidschan bekommen haben.

FIA verschärft Regeln um die Verbrennung von Öl in der Formel 1
Rennstart: Felipe Massa, Williams FW40; Kimi Räikkönen, Ferrari SF70H; Max Verstappen, Red Bull Raci
Rennstart: Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08; Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Rennstart: Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08; Sebastian Vettel, Ferrari SF70H; Valtteri Bottas, Me
Rennstart: Kevin Magnussen, Haas F1 Team VF-17; Marcus Ericsson, Sauber C36; Antonio Giovinazzi, Sau
Rennstart: Kevin Magnussen, McLaren MP4-29
Rennstart
Rennstart: Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 Team
Rennstart: Valtteri Bottas, Williams FW36; Felipe Massa, Williams FW36
Rennstart: Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W05, führt

Die Diskussion um das Verbrennen von Öl als Treibstoff hatte Red Bull Racing ausgelöst. Das Team hatte vermutet, Rivalen hätten einen Weg gefunden, das Reglement zu umgehen. Der jüngste Schritt der FIA scheint jedoch keinen Auslöser von außen zu haben. Die FIA will offenbar nur erreichen, dass alle Teams sich innerhalb der Regeln bewegen.

Nachdem das Thema seit Saisonbeginn im Gespräch ist, hat die FIA den Ölverbrauch und dessen chemische Zusammensetzung überwacht, um sicherzustellen, dass kein Missbrauch betrieben wird.

Da man jedoch vermutet, dass es immer noch Möglichkeiten gibt, die Regeln zu umgehen, hat die FIA nun explizit festgelegt, dass keine Stoffe im Öl erlaubt sind, die die Leistung steigern könnten.

In einem Schreiben von Marcin Budkowski, dem Chef der Technikabteilung der Formel 1, erklärt er genau, was erlaubt ist und was nicht.

Budkowski schrieb: "Wir möchten Sie daran erinnern, dass der Gebrauch von Öl als Treibstoff durch das Reglement verboten ist – wie bereits in vorhergehenden Meetings erklärt und in TD/004-17 noch einmal betont."

"Um Zweifel zu vermeiden, der einzige Treibstoff, der als Treibstoff zur Verbrennung benutzt werden darf, ist Benzin und die einzigen erlaubten Charakteristika dieses Benzins sind klar in Artikel 19 des Technischen Reglements festgelegt."

"Auch wenn das Technische Reglement die erlaubten Charakteristika von Motoröl in der F1 nicht ausdrücklich spezifiziert, würden wir die Zugabe jeglicher Komponenten oder Substanzen im Öl zum Zweck, die Verbrennung zu verbessern, als Bruch des Technischen Reglements betrachten."

Vor einiger Zeit bestätigte die Formel-1-Kommission einen Drei-Punkte-Plan für 2018, um die Teams davon abzuhalten, Öl als Treibstoff zu verbrennen.

Die für nächstes Jahr geplanten Reglementsänderungen beinhalten eine neue Regel, nach der die Teams der FIA den Ölstand des Haupttanks zu jeder Zeit an einem Rennwochenende melden müssen. Außerdem sind aktive Kontrollventile zwischen der Antriebseinheit und der Luftzufuhr zum Motor verboten und die Teams dürfen pro Grand Prix, pro Motor nur noch eine Spezifikation des Öls benutzen.

Mit Informationen von Adam Cooper

geteilte inhalte
kommentare

Felipe Massa fordert Rennsperre gegen Sainz für F1-Crash in Montreal

Alonso: Abstand zu Vandoorne in F1 zeigt, "ich fahre besser denn je"