F1-Fahrer in Austin mit Helmdesign-Hommage an Nicky Hayden

Formel-1-Pilot Romain Grosjean tritt beim Grand Prix der USA in der Formel-1-Saison 2017 mit einem speziellen Helmdesign an, um den verstorbenen Motorrad-Weltmeister Nicky Hayden zu ehren.

Hayden, MotoGP-Champion von 2006 und zuletzt in der Superbike-WM (WorldSBK) aktiv, war im Sommer 2017 bei einem Verkehrsunfall in Italien schwer verletzt worden. Er starb wenige Tage später im Alter von 35 Jahren an den Unfallfolgen.

Mit dem von Adrien Paviot entworfenen Helmdesign, das Grosjean nur beim USA-GP auf dem Circuit of The Americas (CoTA) in Austin verwenden wird, will der französische Rennfahrer aus dem US-Rennstall Haas F1 den verstorbenen Motorrad-Piloten ehren.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Austin
Rennstrecke Circuit of the Americas
Fahrer Nicky Hayden , Romain Grosjean
Teams Haas F1 Team
Artikelsorte News
Tags austin, circuit of the americas, cota, design, ehre, gp usa, haas, helm, helmdesign, hommage, us-gp, usa