Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
10 Tagen
Details anzeigen:

Trotz drohender Sperre: Kvyat will Fahrweise in der F1 nicht ändern

geteilte inhalte
kommentare
Trotz drohender Sperre: Kvyat will Fahrweise in der F1 nicht ändern
Autor:
Übersetzung: Petra Wiesmayer
25.08.2017, 13:42

Daniil Kvyat will seine Fahrweise nicht ändern, obwohl ihm bei einem weiteren Vergehen gegen das Formel-1-Reglement eine Sperre für ein Rennen droht.

Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12

Nach dem Qualifying zum Grand Prix von Ungarn im vergangenen Monat bekam Daniil Kvyat einen Strafpunkt auf seine Superlizenz, weil er Lance Stroll blockiert hatte. Insgesamt hat der Russe nun 10 Punkte.

Überblick: Aktuelle Fahrer-Strafpunkte in der Formel 1

Bekommt ein Fahrer 12 Punkte innerhalb von 12 Monaten, wird er für 1 Rennen gesperrt.

Kvyat werden bis zum 23. Oktober 2017, dem Tag nach dem Grand Prix der USA, keine Punkte gestrichen, was bedeutet, er muss die kommenden 6 Rennwochenenden ohne weitere Punkte überstehen.

Auf die Frage von Motorsport.com, ob er seine Herangehensweise deshalb ändern würde, sagte er: "Nicht wirklich."

"Im Team wissen wir es und werden natürlich versuchen, diese Punkte nicht zu bekommen. Ganz einfach. Weiter gibt es nichts, was man tun könnte."

"[In Ungarn] war es sehr enttäuschend, diese Punkte zu bekommen. So etwas passiert einfach."

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost hat zugegeben, dass Kvyat im Auto weniger emotional und viel disziplinierter werden muss.

Auf seine vielen Strafpunkte angesprochen und auf die Frage, ob er seinen Kritikern außerhalb des Team, die glauben, dass er eine schlechte Saison habe, etwas zu sagen habe, sagte Kvyat: "Ich habe nichts zu sagen. Es ist mir egal."

Kvyat hat in dieser F1-Saison nur 4 WM-Punkte geholt und rangiert auf Platz 17 der Fahrerwertung, 8 Plätze und 31 Punkte hinter seinem Teamkollegen Carlos Sainz.

"Ich hatte eine fantastische Saison 2015, in der ich für Red Bull die meisten Punkte geholt habe", sagte er. "Hier arbeite ich hart, aber aus verschiedenen Gründen komme sie nicht."

"Ich möchte genauso viele Punkte für Toro Rosso holen, aber wir haben die gesamte 2. Saisonhälfte dafür Zeit. Ich möchte mich selbst und alle dazu auffordern, uns auf den Job zu konzentrieren."

"Ich weiß, wenn wir am Samstag und Sonntag einen sauberen Job machen, ist alles drin [Punkte zu holen]."

Nächster Artikel
Formel 1 2017 in Spa: Mercedes-Pilot Hamilton mit Freitagsbestzeit

Vorheriger Artikel

Formel 1 2017 in Spa: Mercedes-Pilot Hamilton mit Freitagsbestzeit

Nächster Artikel

Formel 1 2017 in Spa: Das Trainingsergebnis in Bildern

Formel 1 2017 in Spa: Das Trainingsergebnis in Bildern
Kommentare laden